Archivierter Artikel vom 08.09.2019, 19:40 Uhr
Rübenach

Rheinlandpokal: TuS Koblenz siegt 2:1 in Rübenach und zieht in 3. Runde ein

Durchgewurschtelt hat sich Fußball-Oberligist TuS Koblenz in der zweiten Rheinlandpokalrunde beim Bezirksligisten FV Rübenach. Die Mannschaft von Trainer Anel Dzaka setzte sich vor 900 Zuschauern auf dem Rübenacher Kunstrasen mit 2:1 (0:0) durch. Dabei hatte die TuS (am Ball mit Adrian Knop, umringt von den Rübenachern Sascha Alsbach, links, und Yasar Yuksel) bei 1:0-Führung (durch Amodou Abdullei in der 57.

Minute) und Roter Karte gegen den Rübenacher Patrick Schmitz (76. Minute) schon wie der sichere Sieger ausgesehen, doch die Rübenacher kamen in der 89. Minute zum überraschenden 1:1-Ausgleich durch Mikel Sinerius. Aber der Oberligist wollte die Verlängerung unbedingt vermeiden – und die TuS kam tatsächlich in der Nachspielzeit durch einen Treffer von Felix Käfferbitz noch zum schmeichelhaften 2:1. In der dritten Runde wartet nun Rheinlandligist SG Eintracht Mendig/Bell auf die TuS Koblenz. Das Spiel ist für Mittwoch, 18. September (19.30 Uhr) angesetzt. Foto: Didi Mühlen