Archivierter Artikel vom 20.05.1997, 23:50 Uhr

Nur Erik Durm und Niki Wiedmann können sich am letzten Spieltag freuen

Kein Teaser vorhanden

Foto: Rüdiger Mosler

Erik Durm, dessen künftiger Arbeitgeber Borussia Dortmund II durch den 5:3-Sieg beim Wuppertaler SV in die Dritte Liga aufgestiegen ist. Und Niki Wiedmann (Foto: Mosler), für den eine wenig erbauliche Saison mit einem „schönen Gefühl“ endete. Am zehnten Spieltag hatte der im vorigen Sommer als Routinier vom FC Basel gekommene Schwabe sich am Kreuzband verletzt – am Samstag folgte nach mehr als sechseinhalb Monaten Pause die Rückkehr auf den Rasen. „Ich war damals noch gar nicht richtig in Mainz angekommen“, blickte Wiedmann nach seinem Comeback zurück. „Und dann musste ich ein halbes Jahr durch die Reha. Aber die Mannschaft und die Trainer waren immer für mich da, sie haben mich in dieser Zeit unterstützt. Und es war eine tolle Geste, dass ich heute noch einmal mitspielen durfte.“ phe