Archivierter Artikel vom 06.12.2013, 13:09 Uhr
Plus
Nürnberg

Nürnberg: Katastrophenschutzsirenen heulen schrill

Rund um den 1. FC Nürnberg werden in dieser Woche sämtliche Floskeln bemüht, die in Abstiegskampfsituationen nun mal so üblich sind. Auch die bildhafte Sprache blüht und glüht. Dass nun schon alle Katastrophenschutzsirenen heulen beim Fußball-Bundesligisten im Frankenland, das bedeutet: Die Heimpartie heute Abend (20.30 Uhr) gegen den FSV Mainz 05 ist ultimativ ausgerufen worden zur Schicksalsspiel. Das Motto von Trainer Gertjan Verbeek lautet: „Befreiungsschlag oder richtige Depression!“

Lesezeit: 3 Minuten
+ 4 weitere Artikel zum Thema