Archivierter Artikel vom 31.05.2011, 12:25 Uhr
Plus
Neuwied

Neuwieder Museen zeigen Möbelkunst von Roentgen und Thonet

Fast jeder hat schon einmal auf ihm gesessen: Der berühmte „Kaffeehausstuhl Nr. 14“ steht schließlich überall – in Wien genauso wie in New York, in München wie in Hamburg. Entstanden ist er in der Werkstatt von Michael Thonet, der vor 215 Jahren in Boppard das Licht der Welt erblickte. Ihm und einem anderen Möbelkünstler, Abraham Roentgen, widmen das Roentgen-Museum und die Galerie Mennonitenkirche in Neuwied eine Ausstellung, die weit über die Grenzen der Stadt Aufmerksamkeit erzeugt.

Lesezeit: 3 Minuten
+ 3 weitere Artikel zum Thema