Archivierter Artikel vom 12.06.2011, 01:59 Uhr
Mainz

Neuer Dendemann-Sound sorgt für Spitzenstimmung

Der perfekte Abschluss für einen musikalisch ziemlich gelungenen Open-Ohr-Samstag: Dendemann hat den Hip-Hop auf die Zitadelle geholt.

Der Hamburger Rapper hat sein Album "Vom Vintage verweht" vorgestellt.
Der Hamburger Rapper hat sein Album „Vom Vintage verweht“ vorgestellt.
Foto: Michael Bellaire

Mainz – Nachdem es Gisbert von Knyphausen am Freitag als Headliner etwas schwer hatte, war Dendemann am Samstag perfekt besetzt.

Der Musiker verschmolz Rock- und Hip-Hop-Elemente auf eine Weise, dass man gar nicht anders konnte als zu tanzen. Ältere Hits wie „Nichtschwimmer“ fügten sich stilistisch in den neuen Dendemann-Sound ein, aber das Publikum auf dem Open Ohr nahm auch die neuen Songs von „Vom Vintage verweht“ super an. 2Stumpf ist Trumpf" als Zugabe – für das Partyvolk die Krönung des Konzerts.

Immer wieder blitzten die sprachlichen Perlen in Dendemanns Lyrics auf, aber für die Stimmung im Publikum sorgten die knackigen Refraains – eingängig, rhythmisch und definitiv zum Mitsingen geeignet. esz