Archivierter Artikel vom 28.04.2015, 21:38 Uhr
Plus
Weinähr/Koblenz

Mit Messer auf Ehemann eingestochen: Frau aus Weinähr bricht ihr Schweigen

Geständnis im Prozess um das Ehedrama von Weinähr: Die wegen versuchten heimtückischen Mordes angeklagte Ehefrau (37) hat am vierten Verhandlungstag am Landgericht Koblenz ihr Schweigen gebrochen – und gestanden, siebenmal mit einem Messer auf ihren Mann (38) eingestochen zu haben. Sie erhob zugleich Vorwürfe gegen ihren Mann.

Lesezeit: 3 Minuten
+ 4 weitere Artikel zum Thema