Archivierter Artikel vom 25.08.2011, 16:59 Uhr
Plus
Mainz

Kraftwerk auf der Ingelheimer Aue steht als „Kaltreserve“ bereit

Das knapp 35 Jahre alte KMW-Gaskraftwerk auf der Ingeleimer Aue steht auf der Liste der möglichen Energielieferanten, die im Falle von Engpässen als „Kaltreserve“ in Frage kommen. Die Bundesnetzagentur prüft dies momentan im Zuge des Atomausstiegs. Sie befragt alle Betreiber, die eine Leistung von 20 Megwatt aufwärts liefern können.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 3 weitere Artikel zum Thema