Kommentar: Tablets allein machen Schule nicht digital

Eigentlich ist der Digitalpakt eine gute Sache: Es ist wichtig, dass Kinder schon in der Schule lernen, mit digitalen Medien umzugehen. Schule soll sie schließlich auf das Leben vorbereiten – und nicht auf die vermeintlich heilere, auf jeden Fall aber analoge Vergangenheit, in der ihre Eltern und Großeltern aufgewachsen sind. Dass Bund und Länder jetzt rund 5 Milliarden Euro in die Hand genommen haben, um die Schulen entsprechend auszustatten, ist ein Schritt in die richtige Richtung.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net