Archivierter Artikel vom 22.11.2013, 10:38 Uhr
Plus
Zilshausen

Fußball: Es wird keinen Verlierer bei der Wahl geben

Am Freitag ab 19 Uhr steht erstmals in der Geschichte des Fußballkreises Hunsrück/Mosel ein außerordentlicher Kreistag an. Der Anlass ist ein trauriger, denn nach dem Tod des im August im Alter von 67 Jahren viel zu früh verstorbenen Kastellauner Hans Christmann wählen die Kicker aus dem Hunsrück, vom Rhein, von der Mosel und aus der Eifel im Zilshausener Gemeindehaus ihren neuen Chef. Oder ihre neue Chefin. Denn es gibt zwei Kandidaten für die Nachfolge von Hans Christmann. Zum einen die Morshausenerin Sabine Christmann und zum anderen den Cochemer Karl-Heinz „Charly“ Doerschel (siehe auch Interviews). Natürlich stehen auch andere Punkte auf der Tagesordnung, allerdings ist die Wahl des oder der neuen Kreisvorsitzenden das beherrschende Thema. Wie sie ausgehen wird, lässt sich kaum vorausahnen.

Lesezeit: 3 Minuten