Archivierter Artikel vom 13.08.2021, 17:41 Uhr

Für kleine Gruppen werden Museen geöffnet

Das Bier- und Steinmetz-Museum auf der Mendiger Museumsmeile in der Brauerstraße (im sogenannten Albertinum) hat täglich nach Vereinbarung für Gruppen ab vier Personen geöffnet.

Von heinz. lempertz@gmx.de

Das private Museum von Heinz Lempertz bietet all jenen, die an der einzigartigen Mendiger Historie für Stein- und Brauereistandorte besonders interessiert sind, viele Infos. „Hier sind neben Sehen und Hören auch Anfassen und individuelle Fragen möglich“, betont Lempertz. Die Dauer der Besichtigung beträgt etwa eine Stunde. Ein Entgelt wird nicht erhoben, Spenden werden erbeten.

In Verbindung mit dem Besuch des Bier- und Steinmetzmuseums ist auch die Besichtigung des privaten Michelsmuseums möglich, das auf die Sammlung der Laacher Jesuiten (1863 bis 1872) zurückgeht. Es ist etwa 200 Meter vom Albertinum entfernt. Auch dort zeigt Lempertz, der Kurator des Dr. F. X. Michels-Museums, Interessierten gern in persönlicher Atmosphäre die Sammlung, unter anderem Mineralien.

Erreichbar ist Heinz Lempertz unter Tel. 02652/3482 oder per E-Mail an die Adresse heinz. lempertz@gmx.de