Archivierter Artikel vom 13.12.2012, 11:30 Uhr
Kurzbahn-WM

Finale: Aber die Zeit bleibt hinter Colupaevs Erwartung zurück

Sein Ziel hatte er mit dem Einzug ins Finale erreicht – in dem war Dimitri Colupaev letztlich jedoch chancenlos: Am ersten Tag der Kurzbahn-Weltmeisterschaften in Istanbul belegte der Schwimmer des SSV Undine Mainz am Mittwochabend über 200 Meter Freistil den achten Platz. Den Titel gewann der favorisierte US-Amerikaner Ryan Lochte in 1:41,92 Minute vor Paul Biedermann (Halle/Saale, 1:42,07) und Conor Dwyer (USA, 1:43,78). Colupaev schlug nach 1:45,38 Minute an.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net