Archivierter Artikel vom 27.05.2019, 17:45 Uhr
Hettenrodt

Eine Rallye zwischen super und grenzwertig – Edelsteinkönigin bereichert spannende Hunsrück-Junior-Rallye

Das Sportfahrerteam Hunsrück steht einfach für anspruchsvollen Rallyesport. Das gilt für „seine“ Weltmeisterschaftsprüfungen auf der Panzerplatte und auch für die Hunsrück-Junior-Rallye. Viel schwieriger als die zweite Auflage nach der Wiederbelebung dürfte wohl sonst kaum eine nationale Rallye sein. „Die Rallye war hart, vielleicht sogar ein bisschen zu hart“, räumt Wolfgang Huhmann, der Vorsitzende des Sportfahrerteams Hunsrück, der auch als Leiter der Rallye fungierte, ein.

Sascha Nicolay Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net