Archivierter Artikel vom 12.05.2010, 00:00 Uhr
Plus
Effelsberg

Ein Schiff voller Daten zur NASA geschickt

Die Radioteleskop lauscht seit 1972 ins All. Zu seinem legendären Ruf trägt die ebenso raffinierte wie hochstabile Konstruktion bei: Zwar ist es unvermeidlich, dass sich die tausende Tonnen Stahl um etliche Zentimeter verbiegen, wenn sie in verschiedene Positionen bewegt werden, aber dennoch muss sich stets eine genaue Parabolform bilden. Nur so lassen sich die Strahlen in einem Punkt auf der Mittelachse bündeln. Die Konstrukteure wollten das Problem durch komplexe Berechnungen ausgleichender Verformungen lösen. Aber in den 60er Jahren fehlte es an Computern mit genügend Rechenkraft.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 4 weitere Artikel zum Thema