Archivierter Artikel vom 17.08.2011, 19:00 Uhr
Mainz

Decathlon: CDU will sich noch nicht entscheiden

Den Tagesordnungspunkt zu Decathlon will die CDU am Donnerstag von der Tagesordnung des Bauausschusses absetzen, „weil noch erheblicher Klärungs- und Beratungsbedarf besteht“.

Ein Kaufhaus für den Sport: Im hessischen Dreieich eröffnete im Juni eine Decathlon-Filiale. In Mainz soll es 2013 soweit sein.  Foto: K & K
Ein Kaufhaus für den Sport: Im hessischen Dreieich eröffnete im Juni eine Decathlon-Filiale. In Mainz soll es 2013 soweit sein.
Foto: K & K

Mainz – Den Tagesordnungspunkt „Bauleitplanverfahren Postareal westlich Hauptbahnhof (H 93)“ will die CDU am Donnerstag von der Tagesordnung des Bauausschusses absetzen, „weil noch erheblicher Klärungs- und Beratungsbedarf besteht“.

Laut Fraktionschefin Andrea Litzenburger muss unbedingt geprüft werden, welche Auswirkungen die Schaffung von über 2000 Quadratmetern zusätzlicher Verkaufsfläche im innenstadtnahen Bereich auf die Mainzer Innenstadt habe. Bereits jetzt müsse die mögliche Nutzungsänderung in dem ehemaligen Postgebäude im Zusammenhang mit der Errichtung des Einkaufszentrums in der Ludwigsstraße gesehen werden.

Aus Sicht der CDU sollten auch die möglichen Auswirkungen der geplanten Decathlon-Ansiedlung auf die angrenzenden Stadtteile, wie etwa die Neustadt oder Hartenberg-Münchfeld, untersucht werden. jok