Mainz/Koblenz

Blaues Auge für Beck – aber Rot-Grün fürs Land

Die SPD hat in Rheinland-Pfalz ihre absolute Mehrheit verloren und will nun mit den Grünen eine Koalition bilden. Die Sozialdemokraten blieben bei der Landtagswahl am Sonntag Hochrechnungen zufolge trotz deutlicher Verluste noch knapp stärkste Kraft vor der CDU. Die Grünen als Wunschpartner von Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) schafften ein triumphales Comeback in den Landtag und fuhren ein Rekordergebnis ein. Die CDU konnte zwar leicht zulegen, dennoch gab es eines der schlechtesten Ergebnisse ihrer Geschichte in Rheinland-Pfalz. Die FDP erlebte eine herbe Niederlage und flog nach 24 Jahren Zugehörigkeit in Folge aus dem Landtag. Die Linke verpasste den erstmaligen Einzug in das Parlament deutlich.

Lesezeit: 6 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net