Archivierter Artikel vom 07.01.2014, 07:37 Uhr
Plus
Berlin

Berlin: Große Koalition startet alles andere als friedlich

Die Große Koalition ist alles andere als friedlich ins neue politische Jahr gestartet. Beim Mindestlohn und bei der Zuwanderung sind zwischen CSU und SPD offene Konflikte ausgebrochen. Jetzt spitzt sich der Strit um die Vorratsdatenspeicherung zu. Bei der ersten Kabinettsklausur am 22. Januar wird Regierungschefin Angela Merkel alle Hände voll zu tun haben, das junge Regierungsbündnis auf Kurs zu halten.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 7 weitere Artikel zum Thema