Tokio

Berichte über Strahlenwolke nach zweiter Explosion

Die Ereignisse in Japan überschlagen sich. Auch im Reaktor 2 des beschädigten Atomkraftwerks Fukushima Eins sank das Kühlwasser zwischenzeitlich ab – nach Angaben der Betreiberfirma Tepco vom Montag wurde mit der Einleitung von Meerwasser eine Überhitzung zunächst verhindert.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net