Anzeige

Wir packen die Ausbildung neu an!

In den Langenbacher Häusern AZURIT Seniorenzentrum Hildegardis und AZURIT Pflegezentrum Wiesengrund sind die Vorbereitungen für die Ausbildung der neuen Pflegeberufe fast abgeschlossen.

Lesezeit: 3 Minuten

Hier werden innovative Rahmenbedingungen für eigenen Auszubildenden aber auch für alle, die die Praxiseinsätze dort absolvieren werden geboten.

Beide Häuser der AZURIT Gruppe bieten seit vielen Jahren und weiterhin Ausbildungsplätze an.

Sie sind dem Ausbildungsverbund zwischen den ausbildenden Betrieben und der Berufsbildende Schulen Westerburg und dem DRK Bildungszentrum für Gesundheitsberufe Hachenburg beigetreten.

Die AZUBI schließen wie bisher einen Ausbildungsvertrag mit dem Träger der praktischen Ausbildung, dem Seniorenzentrum Hildegardis oder dem Pflegezentrum Wiesengrund. Der Ort der theoretischen Ausbildung ist für die Altenpflegeschüler weiterhin die BBS Westerburg. Im Rahmen der Ausbildung sind verschiedene Praxiseinsätze zu absolvieren. Hier bieten die beiden Einrichtungen mit ihren pflegerischen Schwerpunkten optimale Bedingungen.

Das Seniorenzentrum Hildegardis ist eine Einrichtung der allgemeinen stationären Pflege und der Kurzzeitpflege (Urlaubs- und Verhinderungspflege). Für die professionelle Begleitung der Auszubildenden steht eine optimale Ausstattung zur Verfügung:

  • Ein voll ausgestattetes separates Praxiszimmer nur für die Ausbildung, der Raum gibt für eine Die praktische Anleitung mit der Praxisanleitung oder Gruppenarbeit.
  • Innerbetrieblicher Unterricht mit Fachvorträgen
  • aktuelle Technik mit Beamer und Tablets
  • der praktische Einsatz der Ausbildung findet nur auf einem speziellen Wohnbereich in der Einrichtung statt.
  • Alle Auszubildenden sind nicht in die Absicherung der täglichen Dienste eingebunden.

Psychobiographisches Pflegemodell nach Prof Erwin Böhm

Das Pflegezentrum Wiesengrund die einzige geschlossene Einrichtung für Senioren im nördlichen Rheinland- Pfalz. Die Einrichtung ist spezialisiert auf die Pflege und Betreuung von Menschen mit herausforderndem Verhalten und fortgeschrittener dementiellen Entwicklung. Sie bietet vor allem Menschen mit hohem Bewegungsdrang mit der Möglichkeit, sich nicht nur im Haus frei bewegen, sondern auch den Garten uneingeschränkt nutzen zu können, optimale Bedingungen.

Das in der Einrichtung gelebte psychobiographische Pflegemodell nach Prof Erwin Böhm lässt den Menschen ihre Selbstbestimmung und sorgt für eine hohe Zufriedenheit bei den Bewohnern. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aufgrund der qualifizierten Weiterbildung das Pflegemodell konsequent umsetzen, nehmen ihre Arbeit als erfüllend wahr. Sie können sich um die schwer psychisch und kognitiv veränderten Bewohner professionell und liebevoll kümmern.

Das Arbeiten nach dem psychobiographischen Pflegemodell ist für den neuen verpflichtenden gerontopsychiatrischen Praxiseinsatz der Auszubildenden daher besonders gut geeignet. Die optimale medizinische Versorgung durch die enge Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Hausärzten und einer niedergelassenen Neurologin rundet das Konzept ab.

Das neue Konzept: Präsenzkräfte

Präsenzkräfte entlasten die Pflegemitarbeiter von allen pflegefremden und pflegefernen Tätigkeiten. Sie sind zuständig für die Vor- und Nachbereitung der Mahlzeiten, unterstützen und begleiten die Bewohner bei den Mahlzeiten, sorgen für ein ordentliches Umfeld im Wohnbereich und der Bewohnerzimmer und vieles mehr. Sie sind im Wohnbereich präsent, beziehen die Bewohner bei der Arbeit mit ein und sind damit wichtiger Teil des Betreuungspersonals. Im Modell der Präsenzkräfte steht die Gestaltung des Alltagslebens im Vordergrund. Nicht die Pflegebedürftigkeit steht im Vordergrund, sondern Normalität und Alltag. Die Tätigkeiten der Präsenzkräfte sind eine Schnittmenge von Tätigkeiten aus Hauswirtschaft, Pflege und Betreuung. Sie nehmen damit eine zentrale Rolle im Gefüge unserer Einrichtung ein. So können sich Pflegekräfte optimal auf die direkte Pflege konzentrieren.

Beide Einrichtungen sind gut gerüstet für die Generalistik, erfahrene Praxisanleiter begleiten die Abzubildenden über den gesamten Zeitraum der generalistischen Ausbildung.

Auch bei der Wohnungssuche sind wir gerne behilflich, ggf. können wir ein Apartment zur Verfügung stellen.

Gerne stehen Frau Margit Hanowski im Pflegezentrum Wiesengrund oder Herr Jürgen Löhr im Seniorenzentrum Hildegardis für weitere Auskünfte und Fragen zur Verfügung.

AZURIT Seniorenzentrum Hildegardis

Hausleitung: Jürgen Löhr
Zur Holzwiese 7
57520 Langenbach bei Kirburg

Telefon: 02661 954-0
E-Mail: szhildegardis@azurit-gruppe.de

www.azurit-gruppe.de
www.azurit-hansa-karriere.de