Anzeige

Schnelles Internet im Westerwald – „Der Landfunk“ hilft im Tarif-Dschungel

Viele Gewerbetreibende und Familien vermissen auch im Jahre 2018 eine schnelle Verbindung ins weltweite Netz. Dabei haben sich die Chancen für einen schnellen Anschluss auch auf dem Land verbessert. Der Weg durch die Vielzahl von Tarifen und Anbietern ist jedoch tückisch. Aber es gibt Hilfe.

Früher war alles einfacher: Wer einen DSL-Anschluss brauchte bekam ihn bei der Telekom – oder eben nicht. Als alleiniger Anbieter hatte die Telekom das Sagen, was den Ausbau des Netzes anging. Und die entschied, dass sich der flächendeckende Ausbau im Westerwald lange Zeit nicht lohnte. Dann gab es zunächst Konkurrenz im Telefonnetz, und seit einigen Jahren werden auch die Internetanbieter im früheren TV-Kabelnetz immer aktiver. Tatsächlich ist ein schneller Zugang heute fast überall verfügbar. Hilfreich bei der Auswahl des richtigen Anbieters ist ein unabhängiger Vermittler wie „Der Landfunk“.

Mitten in Wirges bietet Telekommunikations-Spezialist Harald Schuster eine umfassende Beratung rund um Anbieter, Leistungen und Tarife. Der „Landfunker“ ist als gelernter Kaufmann und Diplom-Informatiker nicht nur Fachmann, er verpackt die Vielzahl der Tarifangebote für seine Kunden in anschauliche Beispiele und ermittelt gemeinsam mit dem Kunden, was dieser wirklich braucht. Im heutigen Tarif-Dschungel ein unschätzbares Angebot. Ein Besuch in Wirges lohnt also in jedem Fall. Alle Infos zum Landfunk unter der-landfunk.de