Anzeige

Regionales Schmerzzentrum Koblenz der Dtsch. Ges. für Schmerzmedizin

Spezielle Schmerztherapie im MVZ Koblenz.

Schmerz kann chronifizieren: Bleiben Beschwerden mehr als zwölf Wochen bestehen, ist die Rede von chronischen Schmerzen. Ist Schmerz ein ständiger Begleiter, bedeutet das für Betroffene erhebliche Teilhabeminderung mit Verlust an Perspektive und Lebensfreude. Chronischen Schmerzen liegen meist mehrere Faktoren zu Grunde. Somit muss eine wirksame Therapie auch physische, psychische und soziale Aspekte einschließen. Die Rede ist dann von einer multimodalen Behandlung.

Um die Versorgung von Schmerzpatienten sicher zu stellen, gibt es bundesweit spezialisierte Schmerzzentren. Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin (DGS) organisiert diese spezialisierten Einrichtungen in sogenannten „Regionalen Schmerzzentren“. Als Regionales Schmerzzentrum Koblenz (DGS) versorgt das MVZ Koblenz unter der Leitung von Dr. med. Bernhard Kügelgen und Cecilija Kügelgen, Schmerzpatienten aus Koblenz und der weiteren Umgebung.

Das MVZ Koblenz bietet mit fünf Praxen ein umfangreiches, multimodal ausgerichtetes Behandlungsspektrum. Neben den ärztlichen Leistungen werden Psychotherapie, Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie angeboten.

Die Mitarbeiter des MVZ Koblenz verfolgen einen Ansatz, bei dem besonderer Wert auf die Spezielle Schmerztherapie nach dem konservativen Verfahren gelegt wird. Das bedeutet nicht-invasiv und nicht-medikamentös. Im Vordergrund steht vielmehr eine physikalische und psychologische Schmerztherapie.

Mit diesem Therapieansatz und den Intensivprogrammen kann die Einrichtung überdurchschnittlich hohe Behandlungserfolge erzielen. Das MVZ Koblenz ist auf die Behandlung von Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schleudertrauma, CRPS (Morbus Sudeck), Neuropathische Schmerzen, Somatoforme Schmerzstörungen und Fibromyalgie spezialisiert.

In komplexen Krankheitsfällen kann eine Krankenversorgung mit einzelnen Therapie-Einheiten nicht ausreichen. Die Behandlung kann im Rahmen einer Rehabilitation im Therapie-Zentrum Koblenz intensiviert werden. Beide Einrichtungen stehen in enger Kooperation und befinden sich im gleichen Gebäude. Patienten profitiert von einer schnittstellenlosen Versorgung und die Behandlung kann bei bekannten Ärzten und Therapeuten fortgeführt werden.

MVZ Koblenz

Regionales Schmerzzentrum Koblenz der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin (DGS)
Neversstraße 7-11
56068 Koblenz

Kurzfristige Terminvereinbarung unter Tel. 0261 3033011

Fax:+49 (0) 261 30 33 033
E-Mail: info@tz-mvz-koblenz.de
tz-mvz-koblenz.de