Anzeige

Nordic Jazz auf dem Schlosshof Engers

Am 25. Juni mit Sängerin Kadri Voorand aus Estland!

„Jazz aus Skandinavien und dem Baltikum hat viel zu bieten,“ sagt Kulturstaatssekretär Jürgen Hardeck zum Wochenende Nordic Jazz auf dem Schlosshof Engers. „Vom 25. bis 27. Juni präsentieren wir gemeinsam mit dem Kultursommer und der Stadt Neuwied geballten Jazz aus dem hohen Norden: großartige Sängerinnen und Sänger, fantastische Instrumentalisten, eigene Farben in Stil und Performance.“

Zwei Doppelkonzerte am Freitag und Samstag versprechen aufregenden Jazz-Genuss.

Den Anfang machen am 25. Juni um 18 Uhr zwei dänische Jazz-Legenden. Jakob Bro und Palle Mikkelborg spannen auf Gitarre und Flügelhorn einen weiten Bogen vom Jazz der Siebziger bis zur Gegenwart.

Um 20 Uhr beweist die estnische Sängerin Kadri Voorand, wie sie zur „Jungen Kulturpersönlichkeit“ ihrer Heimat avancieren konnte: mit Charisma und kernigem Jazz-Gesang.

Am 26. Juni folgen zwei Jazzsängerinnen aus Skandinavien, wieder im Doppelpack um 18 und 20 Uhr. Tujia Komi aus Finnland beherrscht alle Stile vom Soul über den Blues-Rock bis zum finnischen Tango. Claudia Campagnol verbindet das Erbe ihrer ungarischen Heimat mit Tönen aus Schweden und Dänemark.

Am Sonntag, 27. Juni, um 17 Uhr beschließt die Stimme der Färöer-Inseln das Programm: Teitur hat sich mit seinen Balladen im Stil von Sting in die Herzen einer großen Fangemeinde gesungen.

Das Tagesticket kostet 12 Euro wie auch den Folgetagen, das Drei-Tage-Ticket 30 Euro. Tickets und Infos im Villa Musica Ticketcenter (Tel.: 06131 / 9251800) und auf der Villa Musica-Homepage villamusica.de.

Jakob_Bro_KarolinaZapolska

Kadri-Voorand © Anu-Hammer

TeiturTrondurDalsgaard