Anzeige

Körperfett schmilzt wie Schnee in der Sonne!

Wer kennt das nicht? Dutzende Diäten später und immer noch ist die Wunschfigur in unerreichbarer Entfernung. Wenig essen, viel Bewegung und doch halten sich Fettpolster an bestimmten Stellen mit einer Hartnäckigkeit, die schon fast an Boshaftigkeit denken lassen. Damit ist jetzt Schluss. Bei Friseur & Permanent Make-up Vanessa Schwarzer liegt die Lösung sozusagen auf Eis!

Lesezeit: 1 Minuten

Im Salon in Montabaur bietet Vanessa Schwarzer eine revolutionäre Behandlungsmethode an, die schon vielen Menschen zur deutlichen Fettreduktion verholfen hat. Mit Kryolipolysegeräten von namhaften Herstellern rückt sie den Fettpolstern ihrer Kunden zu Leibe.

Kryolipolyse
Foto: Shutterstock

Kryolipolyse nutzt den gezielten Einsatz von Kälte, um den Fettpolstern an den Kragen zu gehen. Medizinisch ist nachgewiesen, dass Fettzellen gegenüber Kälte deutlich empfindlicher sind als normales Gewebe. Diese Schwäche macht sich die Kryolipolyse zu Nutze, in dem sie mit gezielt auf Problemzonen angewandter Kälte die Fettzellen schädigt, während sie das umgebende Gewebe unbelastet lässt. Die mit Kälte behandelten Fettzellen sterben kontrolliert ab, was in der Fachsprache Apoptose genannt wird. In den Wochen und Monaten nach der Behandlung werden die Lipide (Fette) aus den Zellen nach und nach freigesetzt und vom Körper sukzessive abgebaut.

Das Verfahren ist für Personen geeignet, die normale Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten haben und bei denen sich Fettdepots am Körper befinden, die durch Sport und Diäten nur schwer oder gar nicht abzubauen sind. Für stark übergewichtige Kunden, die sich vom Verfahren eine Gewichtsreduktion versprechen, ist das Verfahren nicht geeignet.

Frau mit Eiswürfeln
Foto: Shutterstock

Bequem liegend wird auf die zu behandelnde Stelle eine Kältemembran in Form eines Gels aufgebracht. Der Kälteapplikator wird aufgebracht und erzeugt ein sanftes Vakuum. Die Sitzung dauert jeweils eine Stunde und ist schmerzlos. Um den Therapieerfolg zu maximieren, sollten zwei bis drei Sitzungen durchgeführt werden, bei der die Fettzellen auf +4 Grad heruntergekühlt werden.

Die Behandlung kann an Oberarmen, Rücken, Hüften, Ober- und Unterbauch sowie Oberschenkeln erfolgen.