Anzeige

Handicap? Bei Autohaus Scherer kein Handicap!

Mobil eingeschränkt ist nicht gleich immobil. Behindertengerecht umgebaute Fahrzeuge bieten ein großes Stück Freiheit und Beweglichkeit und der Umbau muss keinen Verlust an Komfort oder Geschwindigkeit kosten. Eine Sache ist jedoch unumgänglich. Genaue Information über Möglichkeiten des fachgerechten Umbaus. Diese Informationen sind zuweilen nur schwer zu finden und erfordern eine umfangreiche, oft sehr zeitaufwändige Recherche.

Lesezeit: 2 Minuten

Im Autohaus Scherer in Mayen gibt es viele der benötigten Informationen an einem Ort. Am 15. Juni stellt das Unternehmen nicht nur den neuen T-Cross vor, auch die Vielseitigkeit im Angebot für Menschen mit Handicap wird demonstriert. An diesem Tag treffen sich Experten vor Ort und demonstrieren, welche Umbaumöglichkeiten es für Fahrzeuge gibt, die Rollstühle transportieren müssen oder ganz individuell auf die Bedürfnisse von Menschen mit ganz unterschiedlichen Behinderungen ausgerichtet sind.

Foto: Autohaus Scherer

Bereits um 11.30 Uhr gibt es zu diesem Thema einen hochinteressanten Vortrag. Zum Anschauen und reinsetzen gibt es einige Fahrzeuge mit verschiedenen Umbauten, so kann man gleich live erleben, wie sich der Umbau in der Realität auswirkt. Wer sein Fahrzeug an diesem Tag mitbringt, kann vor Ort eine kostenlose Fahrzeugbewertung durchführen lassen, um den aktuellen Wert des eigenen Wagens besser zu kennen.

Für alle, die an die Neuanschaffung eines Fahrzeuges denken bietet Scherer spezielle Angebote für Menschen mit Schwerbehindertenausweis.

Für Unterhaltung sorgen an diesem Tag die Kinder der Kreismusikschule, die um 12.30 Uhr die Gäste mit einer Gitarrenvorführung unterhalten, bevor gegen 13 Uhr Thomas Gundert – selbst Rollstuhlfahrer, Teilnehmer bei „The Voice“ und Profispieler in der Basketball-Bundesliga – ein Livekonzert geben wird.

Aber damit ist noch nicht genug, denn an diesem Tag steht unter anderem das Sanitätshaus Wittlich mit vielen Angeboten und Informationen zu Verfügung. Ein E-Scooter-Parcours, aufgebaut vom Sanitätshaus Wittlich gibt Gelegenheit, die eigene Geschicklichkeit im Fahren dieser Hilfsmittel zu testen.

Foto: Autohaus Scherer

Zu gewinnen gibt es auch etwas: Beim Basketball-Gewinnspiel lockt eine Testwoche mit dem neuen T-Cross mit 500 Inklusiv-Kilometern und einer Tankfüllung.

Nähere Informationen zum Gewinnspiel gibt es im Autohaus.

Also nichts wie hin am 15. Juni zum Autohaus Scherer in Mayen. Augen auf, Ohren auf! Denn Handicap ist nicht gleichbedeutend mit Handicap!

Foto: Autohaus Scherer

Verbrauchsdaten:

VW T-Roc in l/100 km: kombiniert zwischen 6,8 und 4,3 / Co2-Emissionen in g/km: zwischen 155 und 113, Effizienzklassen D bis A