Anzeige

Der Umzug in eine kleinere Wohnung kann ein wunderbarer Neuanfang sein

„Dass ich mich nach dem Umzug so wohl fühlen würde, hätte ich mir nicht vorstellen können“, gesteht Regina Wahl ein und zeigt nicht ohne Stolz ihre wunderschön eingerichtete Wohnung in der Bad Honnefer Parkresidenz. Regina Wahl und ihr Ehemann Hans wohnten jahrelang in einer 215 Quadratmeter großen Penthousewohnung mit Blick auf den Rhein in Bonn. „Ich wäre dort nie ausgezogen, aber da mein Mann durch mehrere Hüftoperationen nur noch sehr schlecht laufen kann und ich ihm im Notfall nicht helfen könnte, haben wir uns nach einer Alternative umgesehen.“

Petra DettmerLesezeit: 5 Minuten

Als in der Parkresidenz zwei zusammengelegte Apartments frei wurden, hat das Ehepaar direkt zugesagt. Sofort ist Dr. Hans Wahl mit Zollstock und Millimeterpapier in die neue Wohnung gegangen, um alles auszumessen. Dann die Enttäuschung. Die lieb gewordenen Möbel passen nicht in die neuen Räumlichkeiten. Dass sie nicht alle Möbel mitnehmen konnten, war den Eheleuten bewusst, aber selbst für ihre Lieblingsmöbel fanden sie keine Lösung. Schnell wurde den beiden klar: „Wir brauchen Hilfe.“

Das Ehepaar Wahl entschied sich für das Einrichtungshaus Heider. „Die Firma war uns ein Begriff. Wir wussten bis dahin allerdings gar nicht, was das Einrichtungshaus alles bietet und waren sehr angenehm überrascht.“

Heider Wohnambiente
Foto: Petra Dettmer

Das hört Inneneinrichter Raphael Heider nicht selten und freut sich über die positiven Rückmeldungen. „Zu unserem Spektrum gehören neben dem klassischen Möbelsortiment unter anderem auch Möbel für altersgerechtes Wohnen. Wir bieten spezielle Möbel an, die der aktuellen Lebenssituation angepasst sind.“ Höhenverstellbare Betten unterstützen zum Beispiel ein einfacheres Aufstehen. Als äußerst angenehm werden auch höhenverstellbare Relaxsessel empfunden, die sowohl als Fernsehsessel als auch als Ruhesessel genutzt werden können. Wurden im jüngeren Alter gerne weiche Couchgarnituren ausgesucht, sind für ältere Personen feste Sitzkissen wesentlich angenehmer.

Der Kunde kann aus einer Vielfalt von modernen Möbeln oder Stilmöbeln auswählen, was seinem Geschmack entspricht oder er kann seine eigenen Sitzmöbel entsprechend aufpolstern lassen.

Für das Ehepaar Wahl war es vor allem wichtig, möglichst viele ihrer eigenen Möbel mitnehmen zu können. „Eine Innereinrichterin der Firma Heider kam dann zu uns und hat zunächst einmal unsere ganzen Möbel fotografiert und alles ausgemessen“, erzählt Regina Wahl. „Dann hat sie uns in der neuen Wohnung mit Hilfe der Fotos gezeigt, wie wir alles stellen könnten. Auch die Parkresidenz ist uns bei all unseren Wünschen sehr entgegengekommen. Das war einmalig. Selbst unser großer Schrank passte auf einmal in die Wohnung und unser neu gekauftes großes Doppelbett konnten wir letztendlich doch mitnehmen.“ Eigentlich wäre es viel zu groß für das Schlafzimmer gewesen. Doch mit Hilfe der Schreiner der Firma Heider wurde der Rahmen des Bettes verkleinert, eine neue Rückenlehne angefertigt. So kann das Ehepaar das Bett nun doch noch nutzen.

Und ein paar passende Nachttische, ganz in meinem Stil, hat die Mitarbeiterin auch noch gefunden. Ich muss wirklich sagen: Heider macht’s möglich!

Und nicht nur beim Bett hat das Einrichtungshaus die Hausherrin überrascht. Mittelpunkt ihrer Penthousewohnung war stets ein recht großer ovaler Esstisch aus Marmor. Hier hatte Regine Wahl gerne Gäste verwöhnt. Damit sie auch künftig diese Tradition weiter pflegen kann, hat Heider Wohnambiente einen für den Essbereich in der Größe passenden Tisch nachbauen lassen. „Ich war zu Tränen gerührt. Er sieht genauso aus wie meiner.“

Heider Wohnambiente
Foto: Petra Dettmer

Zum Rund-um-Service gehörten ebenso die Beschaffung passender Leuchten, das Einrahmen von Bildern oder die Befestigung von Vorhängen. Und nicht zu vergessen: der komplette Umzug. „Wir mussten uns um nichts kümmern. Alles wurde abgebaut und perfekt in unserer neuen Wohnung wieder aufgebaut. Ich bin wirklich glücklich, dass wir den Umzug in Angriff genommen haben. Obwohl wir uns um 100 Quadratmeter verkleinern mussten, fühlen wir uns sehr wohl und vermissen nichts.“

Kaum vorstellbar, dass der Übergang in eine neue Wohnung so komplikationslos sein kann. Aber für den Einrichtungsprofi Raphael Heider ist das nichts Ungewöhnliches. Denn dafür steht das Einrichtungshaus Heider: Das Unmögliche, möglich machen. „Es gibt viele Möglichkeiten, Räume so zu gestalten, dass viel mehr hineinpasst, als man denken würde. Und besonders auch so, dass sich Senioren darin wohl fühlen, ohne das Gefühl zu haben, sie befänden sich in einem Pflegeheim.“

Wie modern und wohnlich eine seniorengerechte Wohnung aussehen kann, ist in der Musterwohnung in der Seniorenanlage Klostergarten Wolke7 in Bad Honnef zu sehen. Hier führt André Will gerne Interessierte oder Unschlüssige durch eine von der Firma Heider komplett eingerichtete Seniorenwohnung. „Ein Umzug in unser Haus bedeutet immer, dass sich die Bewohner von Möbeln trennen müssen. Oftmals besitzen sie dunkle, große Schrankwände, die entweder nicht in die neuen Räumlichkeiten passen oder einfach erdrückend wirken.“

Um den Umzug zu erleichtern, bietet der Klostergarten Wolke7 deshalb diesen besonderen Service an. In der Musterwohnung in der Seniorenanlage können Interessierte sich einen Eindruck verschaffen, was auf kleinstem Raum alles möglich ist. „Die Besucher sind begeistert von den leichten Möbeln, die die Zimmer hell und freundlich machen und lassen sich gerne inspirieren. Manchmal sind es auch nur ein paar Gardinen, die einen Raum komplett neu wirken lassen“, weiß Concierge André Will, „oder man sieht, wie ungenutzte Ecken nur durch ein paar Schreinerarbeiten zu prima Stauraum umgewandelt werden können.“ Ist die Einrichtung der neuen Wohnung abgeschlossen, sind die Bewohner stets äußerst zufrieden. „Häufig höre ich“, so André Will, „dass die Bewohner glücklich sind, den Ballast des Lebens reduziert und sich etwas gegönnt zu haben. Denn Mitnehmen könne man ja nichts.“

Auch Rainer Welsch, Geschäftsführer der Residenz Humboldthöhe in Vallendar, hat ähnliche Erfahrungen gemacht. „Der Umzug ist ein großer Einschnitt in die Lebensführung. Die Wohnung muss komplett neu geplant werden. Da ist die Firma Heider ein guter Ansprechpartner für die Raumausstattung, aber auch für Bodenbeläge oder Sonnenschutz.“

Der Umzug im Alter in eine kleinere Wohnung soll ein freudiges Ereignis werden. Für das Einrichtungshaus Heider eine Herzensangelegenheit. Raphael Heider: „Es gibt so viele Erleichterungen durch seniorengerechte Möbel, die aber häufig gar nicht bekannt sind. Und auch so viele Möglichkeiten, kleinen Raum zu nutzen. Das möchten wir gerne zeigen. Und die Begeisterung unserer Kunden, die ihre neuen Wohnungen bewohnen, gibt uns Recht.“