Archivierter Artikel vom 28.10.2019, 13:43 Uhr
Hümmerich

Viele gute Informationen zum Thema Pflege beim Seniorennachmittag in Hümmerich

Achim Krokowski, Pflegeberater/Sozialarbeiter und Leiter des Pflegestützpunktes Puderbach und auch für die VG Rengsdorf Waldbreitbach zuständig, informierte über Ziele und Aufgaben der Pflegestützpunkte.

Sie beraten kostenfrei und unverbindlich pflegebedürftige Menschen und deren Angehörigen und sind behilflich bei der Organisation der Pflege. Darüber hinaus gab es Informationen zu Pflegeversicherung, wie individuelle Absicherung der Pflegebedürftigkeit, Leistungen der Pflegeversicherung, Pflege von Angehörigen zu Hause, Beratungsmöglichkeiten im Pflegefall und vielem mehr. Roswitha Rosenmüller und Brigitte Siebenmorgen stellten sich dann als Gemeindeschwestern plus vor. Sie machten deutlich, dass sie präventiv tätig sind, mit dem Ziel die Selbständigkeit der Menschen zu stärken und zu erhalten, bei der Gesundheitsförderung beratend zu unterstützen und Informationen zu Unterstützungsangeboten zu vermitteln. Sie kennen die Möglichkeiten, die den Alltag betagter Menschen erleichtern können, sie kennen die Freizeitangebote und Nachbarschaftshilfen und stellen auf Wunsch Kontakte her. Ferner stellen sie bei Bedarf den direkten Kontakt zum örtlichen Pflegestützpunkt her. Sie beraten ausschließlich und führen keine pflegerischen Tätigkeiten aus. Zum Abschluss gab es für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Fülle von Broschüren zum Mitnehmen und Nachlesen zu dem komplexen Thema Pflege.

Weitere Informationen gibt es bei Achim Koslowski Pflegestützpunkt Puderbach unter Telefon 02684 850 178 oder per E-Mail an achim.krokowski@pflegestützpunkte.rlp.de sowie bei Roswitha Rosenmüller und Brigitte Siebenmorgen unter Telefon 02644 406 33 00 oder per E-Mail an roswitha.Rosenmueller@caritas-sozialstation-rhein-wied.de und Brigitte.siebenmorgen@caritas-sozialstation-rhein-wied.de.

Die Hümmericher Seniorenbeauftragten und Mitglieder des Seniorenbeirates der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach, Helga Bock und Martin Sandmann bedankten sich bei den Referenten herzlich im Namen der Seniorengemeinschaft Hümmerich. Der nächste Seniorennachmittag findet am 20. November ab 15 Uhr im DGH Hümmerich statt.