40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Basketball
  • » Nord
  • » Baskets-Reserve trumpft in zweiter Hälfte auf
  • Baskets-Reserve trumpft in zweiter Hälfte auf

    Koblenz. Ein erfolgreiches Wochenende haben die Basketballer der beiden Klubs Conlog Baskets Koblenz II und BBC Horchheim in der 2. Regionalliga hinter sich. Beide Teams fuhren klare Siege ein.

    Danny Hochhalter (am Ball) glänzte beim 103:57-Sieg der Conlog Baskets Koblenz II gegen die Gladiators Trier II mit schönen Pässen.
    Danny Hochhalter (am Ball) glänzte beim 103:57-Sieg der Conlog Baskets Koblenz II gegen die Gladiators Trier II mit schönen Pässen.
    Foto: red

    Conlog Baskets Koblenz II - Gladiators Trier II 103:57 (44:30)

    Der Aufsteiger aus Koblenz erwischte den besseren Start in die Partie. Vor allem Flügelspieler Konstantin Schneider war in der Anfangsphase von der Trierer Verteidigung nicht zu stoppen. Trier kämpfte sich jedoch zu Beginn immer wieder zurück ins Spiel und konnte durch Punkte des erfahrenen Centers Allgeier und des überragenden Aufbauspielers Hennen den Rückstand immer wieder verkürzen. Die Baskets hielten jedoch in der Folge die Intensität hoch und übten viel Druck auf ihre Gegenspieler aus, die mit zunehmender Spieldauer müder wurden. Zur Pause führte das Team um das Koblenzer Trainerduo Bohutyn/Reiss mit 44:30.

    In der zweiten Halbzeit sorgten die Spieler der Baskets schnell für eine Vorentscheidung. Während Trier im Angriff nur noch selten erfolgreich abschließen konnte, verwandelten die Baskets nahezu jeden Wurf und zeigten dabei feinsten Teambasketball. Neben einigen Drei-Punkte-Würfen des Koblenzer Flügelspielers Tobias Both, Zauberpässen der Aufbauspieler Alexander Laschewski und Danny Hochhalter und geblockten Würfen des 18-jährigen Flügelspielers Farzat Ahmad stellte im dritten Viertel der vielseitige Deividas Baika seine Qualitäten unter Beweis und erzielte in einem überragenden dritten Viertel 13 Punkte. Beim Stand von 76:45 war nach 30 Minuten die Entscheidung gefallen.

    Coach Piotr Bohutyn lobte die Leistung seines Teams: "Wir konnten heute befreit aufspielen und gegen einen Gegner, der nicht mit dem kompletten Kader angetreten ist, viel wechseln. Vor allem unsere jungen Spieler haben einmal mehr ihre Qualitäten auf hohem Niveau zeigen können und sich mit einer tollen Leistung für die harte Arbeit in den letzten Monaten selbst belohnt. Dass immer mehr Zuschauer zu unseren Spielen kommen, ist ein weiterer Hinweis darauf, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Ich hoffe, dass Alex Lemesevszkij und Steven Wesley, die beide im Verlauf der zweiten Halbzeit mit Prellungen ausgeschieden sind, schnell wieder fit werden und wir unseren Rhythmus bis zu unserem nächsten Spiel, dem Derby in Horchheim, trotz der langen Pause beibehalten können."

    Koblenz: A. Ahmad (2), F. Ahmad (9), Amrhein (2), Baika (13), Both (13), Hochhalter (11), Klug, Kröber (3), Laschewski (2), Lemesevszkij (8), Schneider (16) und Wesley (24).

    SC Bergstraße - BBC Horchheim 68:76 (31:38)

    Mit dem dritten Saisonsieg im vierten Spiel haben sich die Horchheimer im oberen Drittel der Tabelle festgesetzt. "Die Saison ist wirklich sehr gut angelaufen, gegen die Mannschaften, gegen die wir gewinnen können, haben wir auch gewonnen", sagt Trainer Jens Pötz und ergänzt: "Der Sieg beim SC Bergstraße war aber nicht eingeplant." Vor allem die nur 68 zugelassenen Punkte "in fremder Halle" freuten den Horchheimer Trainer. "Das war eine ganz starke Mannschaftsleistung." So ließ Horchheim Tilmann Isensee, den Topscorer des SC, nicht zu Entfaltung kommen. "Ihn haben wir gut gestört und im Griff gehabt", sagte Pötz.

    Nur zu Beginn hatte der BBC Probleme und geriet mit 3:9 und 6:11 in Rückstand. Doch schon im ersten Viertel drehten die Gäste die Partie und gingen mit einer 16:13-Führung ins zweite Viertel. Dort führte der SC Bergstraße zwar zwischendurch noch einmal mit 27:23, aber ein Horchheimer 10:0-Lauf kurz vor der Pausensirene brachte dem BBC die 38:31-Halbzeitführung. Danach ließ der BBC den Gegner höchsten auf drei Punkte herankommen, hatte auf jeden guten Wurf des SC die richtige Antwort, sodass der Erfolg nicht mehr in Gefahr geriet.

    Weiter geht's für den BBC am kommenden Sonntag mit einem Heimspiel gegen einen starken Gegner: Gast in der Sporthalle Erbenstraße ist der Tabellendritte und ambitionierte VfB Giessen Pointers. sle, red

    Horchheim: Bastian (2), Hensler (18), Hoppen (7), Schmitz (8), Szafranski (10), Terlecki (17), Wächter (7), Wetzel (7).

    Regionalsport Mix
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach