• Startseite
  • » Region
  • » Fastnacht soll Weltkulturerbe werden: Karnevalisten arbeiten an Antrag bei Unesco
  • Fastnacht soll Weltkulturerbe werden: Karnevalisten arbeiten an Antrag bei Unesco

    Rheinland-Pfalz. Narrenträume könnten bald wahr werden: Die Fastnacht hat Chancen, den Rang eines Weltkulturerbes zu erhalten. Mitte November soll ein entsprechender Antrag an die Unesco gestellt werden – die Karnevalisten sehen gute Chancen.

    Karnevalsumzug: Farbenfroh ging es in Spay zu.
    Karnevalsumzug: Farbenfroh ging es in Spay zu.
    Foto: Erwin Siebenborn

    Mitte November will unter anderem die Interessengemeinschaft Mittelrheinischer Karneval (IGMK) eine entsprechende Bewerbung an das Mainzer Bildungsministerium schicken, um sie letztlich bei der Weltkulturorganisation Unesco platzieren zu können. „Wir glauben, dass wir gute Chancen haben“, erklärte IGMK-Präsident Peter Krawietz im Gespräch mit unserer Zeitung optimistisch.

    Ähnlich lautende Anträge, die sich jeweils in regionalen Akzenten unterscheiden, treffen demnächst auch bei der bayerischen Staatsregierung und der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen ein. Ziel der länderübergreifenden Initiative ist es, die närrischen Traditionen in Deutschland wie die Meenzer Fassenacht, den Kölner Karneval, die Alemannische Fasnet oder den Bayerischen Fasching zum immateriellen Weltkulturerbe zu machen. Möglich ist dies, weil Deutschland im Juli 2013 dem Unesco-Übereinkommen zur Erhaltung des immateriellen, also ideellen, Kulturerbes beigetreten ist. Bislang konnte dieser besondere Status nur Kulturlandschaften oder Bauwerken wie dem Speyrer Dom oder dem Oberen Mittelrheintal zugesprochen werden. Das ist jetzt anders.

    In ganz Deutschland wird derzeit eine Liste mit schützenswerten Bräuchen, Traditionen und Ritualen erstellt, also kulturellen Ausdrucksformen in jeglicher Hinsicht. Pro Bundesland können am Ende jeweils zwei Bewerbungen für die deutsche Vorschlagsliste benannt werden, die dann an die Unesco weitergereicht wird. Final entschieden wird auf internationaler Ebene vermutlich erst Ende 2016.

    Dem Welterbe-Sekretariat im Mainzer Bildungsministerium liegen derzeit zwei Bewerbungen vor: die Morsetelegrafie (eingereicht von einer Interessengruppe aus der Pfalz) sowie Satire und Zeitkritik in Texten, Zeichnungen, Liedern, Theater, Film und Tanz (eingereicht von der Stiftung Deutsches Kabarettarchiv). Angekündigt ist ein entsprechender Antrag zum Thema Genossenschaftsidee, den die Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft und die Deutsche Hermann-Schulze-Delitzsch-Gesellschaft vorlegen wollen. Und eben die Bewerbung zum Thema „Karneval, Fastnacht, Fasching und Fasnet“.

    Erarbeitet wurde der zentrale Antrag zur fünften Jahreszeit in einem kleinen Team um Volker Wagner, dem Präsidenten des Bundes Deutscher Karneval (BDK), und BDK-Vize Peter Krawietz. Der frühere Mainzer Kulturdezernent meinte zur Begründung: „Die Fastnacht wurzelt historisch tief und ist eines der anerkanntesten Festbrauchtümer, die wir in Deutschland haben.“

    Beate Popp, Leiterin des Mainzer Fastnachtsmuseums, erklärte gegenüber unserer Zeitung: „Hier geht es um mehr als um Humba Täterä und ein großes Besäufnis. Gerade die Mainzer Fastnacht war in der Geschichte ein Ventil für die einfachen Bürger, sich gegen die Obrigkeit aufzulehnen und Missstände anzuprangern.“

    Von unserem Redakteur Dietmar Brück

    Schausteller wollen Volksfeste als Weltkulturerbe schützenAnträge gestellt: Karneval und Genossenschaftsidee sollen Weltkulturerbe werden Forschung: Wurzeln der Fastnacht liegen im MittelalterBrauchtum: Gehört das ins Weltkulturerbe?Stimmen aus der Region
    Anzeige
    Anzeige
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Wetter
    Donnerstag

    11°C - 25°C
    Freitag

    12°C - 23°C
    Samstag

    14°C - 25°C
    Donnerstag

    °C - °C
    epaper-startseite
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!