• Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » In einem Monat wird gewählt: So geht die Rhein-Zeitung in die heiße Phase
  • In einem Monat wird gewählt: So geht die Rhein-Zeitung in die heiße Phase

    Koblenz. Noch gut einen Monat dauert es bis zur Bundestagswahl - und in diesem Jahr geht die RZ neue Wege, um Politik verständlich zu machen, Positionen und Ziele auf den Punkt zu bringen und vor allem auch junge Leute für Politik zu interessieren.

    Dabei werden natürlich die sieben Direktkandidaten im Koblenzer Wahlkreis 200 im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen. Aber auch alle praktischen Fragen rund um den Urnengang werden wir in den kommenden Wochen beantworten - und viele spannende Geschichten zur Wahl erzählen.

    Die Jugend und die Wahl: Was interessiert Jugendliche rund um die Bundestagswahl? Wie muss eine Berichterstattung aussehen, damit sie die Jugend anspricht - aber gleichzeitig für alle Leser informativ und interessant ist? Die RZ hat die Schülerzeitungen der Schulen in Koblenz und dem Umland gezielt angesprochen. Am Ende eines Auswahlverfahrens hat sich die Redaktion der "Hupe" vom Koblenzer Max-von-Laue-Gymnasium durchgesetzt. Sie wird die RZ als Partnerredaktion im Wahlkampf begleiten. Gemeinsam mit den engagierten Nachwuchsjournalisten stellen wir unsere Konzepte auf den Prüfstand und erarbeiten gemeinsam neue Ideen, wie wir anschaulich all das erklären können, was man rund um die Wahl wissen muss. Gleichzeitig fungieren die Schüler als Lektoren, die vorab prüfen, ob unsere Texte auch wirklich verständlich sind. In den nächsten Tagen werden wir das Team unserer Partnerreaktion näher vorstellen.

    Die Jugend und die Politiker: Welche Fragen haben Jugendliche an die sieben Direktkandidaten, was wollen sie von Spitzenpolitikern auf Bundes- und Landesebene wissen? Wir bringen Politiker und Schüler zusammen - zum einen bei deren Auftritten in Koblenz und der Region, zum anderen aber bei einer großen Podiumsdiskussion, veranstaltet von unserer Zeitung gemeinsam mit dem Koblenzer Jugendrat und der "Hupe". Am Donnerstag,12. September, werden sich die Direktkandidaten ab 10 Uhr im Saal der Jugendkunstwerkstatt den Fragen der Schüler stellen. Für diesen Termin können sich noch interessierte Klassen ab dem zehnten Schuljahr und Oberstufenkurse melden. Unter den Einsendungen werden zwei mal 20 Plätze vergeben. Wer sich dafür interessiert meldet sich bis Mittwoch, 28. August, 15 Uhr, bei der Rhein-Zeitung, E-Mail redaktion-koblenz@rhein-zeitung.net, Hohenfelder Straße 16, 56068 Koblenz, unter dem Stichwort: Podiumsdiskussion.

    Die Kandidaten unter der Lupe: Wer sind eigentlich die sechs Männer und eine Frau, die unseren Wahlkreis in Berlin vertreten wollen? Mit einem gemeinsamen Blick in ihre privaten Fotoalben wollen wir uns den Politikern als Menschen nähern, wollen ihre Ansichten zu wichtigen politischen Fragen nebeneinander stellen und sie eine Bewerbung für das Amt, das sie anstreben, schreiben lassen.

    Die weiteren Themen: Natürlich wird die RZ alle wichtigen Wahlkampftermine an Rhein und Mosel besuchen und darüber berichten. Dazu gibt es einen Blick hinter die Kulissen der Wahl im Ordnungsamt, der zeigt, was alles nötig ist - von der Kandidatenkür bis zur Verkündung des Wahlergebnisses. Und wir berichten über die Juniorwahl, an der sich auch das Gymnasium auf dem Asterstein und die Berufsbildende Schule Wirtschaft beteiligen werden. is

    Ihr Ansprechpartner zur Wahl

    Sie haben drängende Fragen, Anregungen oder Themenideen rund um die Bundestagswahl 2013? Redaktionsleiter Ingo Schneider ist Ihr Ansprechpartner in der Koblenzer Redaktion. Sie erreichen ihn unter Telefon 0261/2919230, per Fax an 0261/2919214 oder per E-Mail an ingo.schneider@rhein-zeitung.net

    Uni Koblenz will Wirkung des TV-Duells erforschen85.065 Koblenzer wählen den neuen BundestagWahlkampf in Koblenz: Piraten fordern Bürger zum Gespräch herausMehr als die Hälfte der Wahllokale ist nicht barrierefreiAusstellung in Koblenz informiert über die Arbeit des Bundestagsweitere Links
    Anzeige
    Anzeige
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    epaper-startseite
    Anzeige
    Rhein-Zeitung Koblenz bei Facebook
    Wetter
    Samstag

    14°C - 25°C
    Sonntag

    15°C - 23°C
    Montag

    12°C - 20°C
    Dienstag

    12°C - 21°C
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf