• Startseite
  • » Region
  • » Lokales
  • » RZ Ahrweiler
  • » Adenau Classic: Wenn Oldtimer die Stars sind
  • Adenau Classic: Wenn Oldtimer die Stars sind

    Adenau. Ganz klar: Bei der 23. Internationalen ADAC Adenau Classic des Veranstalters MSC Adenau sind die Oldtimer die Stars. 120 historische Fahrzeuge werden zur 500 Kilometer langen Rundfahrt erwartet, die von Freitag, 26. Juli (Startschuss: 14.30 Uhr im Eifeldorf am Nürburgring), bis Sonntag, 28. Juli, stattfindet.

    Anzeige
    Dieser Porsche 911 von 1973 ist eines von 50 Porschemodellen, die laut Veranstalter MSC Adenau bei der 23. Adenau Classic vertreten sind. Die Königsetappe ist 250 Kilometer lang.
    Dieser Porsche 911 von 1973 ist eines von 50 Porschemodellen, die laut Veranstalter MSC Adenau bei der 23. Adenau Classic vertreten sind. Die Königsetappe ist 250 Kilometer lang.
    Foto: s

    33 Marken sind vertreten - darunter Porsche, Jaguar, Chevrolet, Audi, BMW und Alfa Romeo. Die Teilnehmer reisen aus sechs Nationen an: aus Österreich, der Schweiz, aus Luxemburg, Belgien, Niederlande und Frankreich sowie ganz Deutschland.

    Die ältesten Fahrzeuge sind ein Wolseley Hornet Special (Baujahr 1934) und zwei Rileys von 1935 und 1937, dicht gefolgt von Fahrzeugen der 50er-Jahre. Doch auch die Fans von eleganten Karossen, Exoten und raren Sportwagen der 50er- bis 80er-Jahre kommen bei der Adenau Classic voll auf ihre Kosten, verspricht Veranstalter MSC Adenau. Das Starterfeld halte viele faszinierende Traumfahrzeuge bereit: Jaguar XK 120 und 140, MG A und Austin Healey, Chevrolet Corvette, Alfa Romeo Bertone, 5 Ford GT 40 und mehr als 50 Porsche. Unter den Porsche-Modellen sind zwei Speedster, ein 550 und eine Vielzahl von 911ern, die in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiern.

    Die Adenau Classic gilt deutschlandweit zu den Geheimtipps in der Oldtimerszene. Laut MSC Adenau vereint sie wie keine andere Veranstaltung für automobile Klassiker die sportliche Herausforderung für Mensch und Maschine und die Schönheit der Eifel und des Nürburgrings.

    Einzigartig sei bei der Veranstaltung die Nähe zu den Zuschauern auf der rund 500 Kilometer langen Strecke. Die Königsetappe mit 250 Kilometern startet am Samstagmorgen in Adenau. Durch die Vordereifel geht’s an die Mosel, dann weiter entlang der Mosel bis Hatzenport und über den Hunsrück an den Rhein nach Boppard. Dort werden die Oldtimer am Rheinufer dem Publikum vorgestellt.

    Nach der Mittagpause in Koblenz am Rheinufer (Koblenzer Biergarten) geht die Fahrt weiter nach Andernach. Auch dort sind zahlreiche Zuschauer, die am Rheinufer die Oldtimer bestaunen werden, zu erwarten. Nach der Teamvorstellung geht’s zurück in die Eifel. Zum Abschluss des Tages macht der Rallyetross Station in Bad Neuenahr.

    Der Startschuss zur ersten Etappe Eifelmaare fällt am Freitag, 26. Juli, um 14.30 Uhr im Eifeldorf am Nürburgring. Unmittelbar nach dem Start ist zur Einstimmung die erste Wertungsprüfung auf der alten Südschleife des Nürburgrings zu absolvieren. Weitere Prüfungen sind in Insul und Hümmel vorgesehen, bevor es zur letzten Prüfung ins Fahrsicherheitszentrum Nürburgring geht. Zieleinlauf der ersten Etappe ist ab 18.15 Uhr im Eifeldorf am Nürburgring.

    Ein weiterer Höhepunkt erwartet die Teams am Sonntagmorgen. Um 8 Uhr geht es auf die Nordschleife des Nürburgrings, um zwei Stunden nach Herzenslust zu genießen. Exklusiv für Classic Fahrzeuge steht die weltberühmte Strecke zur Verfügung.

    Um 10.15 Uhr geht es auf die Etappe Eifelland. Start ist in Nürburg an der Graf-Ulrich-Halle. Um 14 Uhr werden die Oldtimer wieder im Ziel an der Graf-Ulrich-Halle erwartet. Dort können die Fahrzeuge der diversen Teilnehmer besichtigt werden. red

    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Montag

    11°C - 16°C
    Dienstag

    6°C - 13°C
    Mittwoch

    6°C - 11°C
    Donnerstag

    8°C - 12°C
    Anzeige
    Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige