40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Der Rheinland-Pfalz-Tipp
  • » Von der Steinzeit bis zur Neuzeit: Sonntagsführung im Rheinischen Landesmuseum
  • Folge 932 Bei der Sonntagsführung im Rheinischen Landesmuseum gibt es 200 000 Jahre Geschichte in 90 Minuten

    Von der Steinzeit bis zur Neuzeit: Sonntagsführung im Rheinischen Landesmuseum

    Trier. Das Rheinische Landesmuseum in der Weimarer Allee 1 in Trier wurde 1877 aufgrund der Ausgrabungen und Baudenkmäler in der Region als Provinzialmuseum gegründet. Der jüngste Erweiterungsbau stammt aus dem Jahr 1987. Anlässlich der großen Ausstellung, die dem römischen Kaiser Konstantin gewidmet war, erfuhr das Museum einen Umbau und entspricht seither gehobenen internationalen Anforderungen an ein modernes Museum.

    Im Rheinischen Landesmuseum in Trier geht es auf Entdeckungsreise durch die Geschichte.
    Im Rheinischen Landesmuseum in Trier geht es auf Entdeckungsreise durch die Geschichte.
    Foto: Trier Tourismus und Marketing Gm

    Ein Rundgang durch die Dauerausstellung umfasst die gesamte Geschichte Triers und der umliegenden Region von der Steinzeit bis zur Römerstadt, von den Franken bis zum letzten Trierer Kurfürsten. Zu den Exponaten zählen die ältesten von Menschen hergestellten Steinwerkzeuge der Trierer Region, die archäologischen Zeugnisse erster Dörfer und Siedlungen, Hortfunde mit Schmuck und Waffen sowie keltische Prunkgräber.

    Der größte Teil des Museums beschäftigt sich mit der Römerzeit. Dazu gehören die berühmten Grabdenkmäler aus Neumagen mit dem römischen Weinschiff und dem Schulrelief sowie die prachtvollen Mosaike, die als die größte Sammlung nördlich der Alpen gelten. Sehenswert ist das Münzkabinett, das den 1993 gefundenen „Trierer Goldschatz“ zeigt. Er ist der größte erhaltene römische Goldschatz der Welt.

    Von der Zeit nach den Römern erzählen Grabfunde aus fränkischer Zeit, Bauskulpturen aus der Romanik und Gotik und die letzten erhaltenen Glasmalereien aus dem Trierer Dom. Mit einem Ausblick auf die Pracht der letzten Trierer Kurfürsten endet der Rundgang. Am Sonntag, 12. Februar, findet um 15 Uhr wieder die offene Sonntagsführung durch das Rheinische Landesmuseum Trier statt. Unter dem Motto „200.000 Jahre in 90 Minuten: Von der Steinzeit bis zur Neuzeit“ geht es auf Entdeckungstour durch die Dauerausstellung. Das Museum hat Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 8 Euro, für Kinder zwischen 6 und 18 Jahren 4 Euro. Für das Raumtheater „Im Reich der Schatten“ zahlen Erwachsene 8,50 Euro und Kinder 5,50 Euro.

    Infos: Mosellandtouristik, Bernkastel-Kues, Tel. 06531/973 30. Weitere Ausflugstipps aus der Region gibt es im Internet unter www.gastlandschaften.de/mosel

    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    15°C - 28°C
    Samstag

    16°C - 26°C
    Sonntag

    13°C - 24°C
    Montag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!