40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Das Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
  • Das Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz

    Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) beschäftigt sich mit Grundlagenforschung, die mittelfristig zu Erfindungen führen soll. Diese sollen hauptsächlich für Unternehmen von Nutzen sein. Das DFKI ist weltweit das größte Zentrum dieser Art.

    Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) beschäftigt sich mit Grundlagenforschung, die mittelfristig zu Erfindungen führen soll. Diese sollen hauptsächlich für Unternehmen von Nutzen sein. Das DFKI ist weltweit das größte Zentrum dieser Art. Unter anderem basieren sprachgesteuerte Navigationssysteme auf der Arbeit des DFKI. Größter Standort ist Saarbrücken mit 300 Mitarbeitern. Daneben gibt es Standorte in Kaiserslautern und Bremen sowie ein Projektbüro in Berlin.

    Insgesamt arbeiten mehr als 600 Menschen in dem Forschungszentrum, darunter etwa 300 Vollzeitforscher. Seit vergangenen Dezember ist das Institut Teil des europäischen Informatik-Netzwerks "EIT ICT Labs". Außerdem besteht eine Kooperation mit dem weltweit größten Chip-Hersteller Intel. Gemeinsam arbeiten das DFKI und Intel daran, Internetseiten dreidimensional erlebbar zu machen.

     Mehr dazu finden Sie im Internet unter der Adresse www.dfki.de

    Keine Angst vor Robotern als "Putz-Geckos"Wenn Auto und Fernseher Tagebuch führen
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur 

    Jochen Magnus 

    Mail | 0261/892-330 

    Abo: 0261/9836 2000 

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -6°C - 0°C
    Mittwoch

    -8°C - 0°C
    Donnerstag

    -7°C - -1°C
    Freitag

    -5°C - 0°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!