• Startseite
  • » Nachrichten
  • » Teurer Sieg: Händler stöhnen nach 7:1 über Tor-Werbeaktionen [Update]
  • Teurer Sieg: Händler stöhnen nach 7:1 über Tor-Werbeaktionen [Update]

    Berlin. Der 7:1-Sieg der deutschen Mannschaft kennt auch in Deutschland Verlierer: Ein Onlinehändler von Autozubehör bekam die Wut der Kunden ab, weil er 5 Prozent Rabatt pro Tor versprochen und über Nacht die Preise angehoben hatte. Bei Schneekoppe bricht alles zusammen und eine Bäckereikette wird überrannt, weil sie ein Gratisbrötchen pro Tor versprochen hat.

    35 Prozent Nachlass - happig im Online-Handel. Ein Berliner Händler von Kfz-Teilen wurde da beim Rechnen wohl übel - er hob über Nacht die Preise an. Ein Eigentor nach den sieben Treffern: Nachdem das Vorgehen immer größere Kreise zog, weil sich empörte Reaktionen von Kunden häuften, wurden Preise wieder geändert. Bei Schneekoppe, das bei sechs Toren 60 Prozent versprochen hatte, wurde der Rabatt nicht oder fehlerhaft angeziegt, zwischenzeitlich war der Onlineshop auch überhaupt nicht abrufbar. 

    Auf der Facebookseite war dem Unternehmen die Wut der Nutzer entgegen geschlagen, von "Betrug" war die Rede. Bei einem Anruf unserer Zeitung wurde um eine E-Mail-Anfrage an die Marketingabteilung gebeten, eine Reaktion von dort gab es zunächst nicht. Aber dafür wurden offenbar zumindest in den offensichtlichen Fällen wieder die alten Preise eingestellt  Auf der Facebookseite gibt es aber immer noch Beschwerden.

    Die Unterschiede fielen Nutzern bei Angebotsartikeln sofort ins Auge, die auf der Startseite beworben sind: Eine Warnweste wurde dort für 1,99 Euro angeboten. Klickte man aber auf den Preis, sollte sie - immer noch "Preishammer" - 2,99 Euro kosten. Den Rabatt auf diesen Preis gerechnet hätte der Kunde 1,94 Euro ohne Porto gezahlt – also statt 35 nicht einmal 3 Prozent gespart. Zuerst hatte ein Blog darüber berichtet.

    Die Rabatt-Aktion kann richtig ins Geld gehen: Eine Bäckerei aus dem Rheinland hat etwa ein Gratis-Brötchen pro Tor versprochen - und rechnet früh damit, Kunden nur noch Gutscheine geben zu können. "Mit einem 7:1 ist nicht zu kalkulieren", warb der Geschäftsführer Michael Trosdorff  um Verständnis. "Wir haben unsere Kapazität voll ausgereizt." Die Bäckerei hat für die Dauer der WM für jedes deutsche Tor ihren Kunden am Folgetag ein Gratis-Brötchen versprochen. Die Kette aus dem niederrheinischen Kamp-Lintfort betreibt nach eigenen Angaben insgesamt rund 100 Filialen. 

    Der Holiday-Park kam ebenfalls ins Schwimmen mit seiner Ankündigung:

    Da sahen dann viele Besucher erst nach dem Kauf ihrer Tickets, dass die nur bis zum 13. Juli gültig sind - eine Bedingung, die in dieses Posting erst nachträglich eingefügt wurde. Die Reaktionen waren hier aber überwiegend freundlich.

    10 Prozent pro Tor gewährte auch eine Optikerkette - und arrangiert sich damit. „Der Andrang ist groß“, sagte Triers Smarteyes-Filialleiter Daniel Mohrs. Besonders gut gingen die besseren Gleitsichtbrillen, die statt rund 500 Euro nun etwa 150 Euro kosteten. Das Angebot gelte aber nur für Mittwoch. „Wir sind voll besetzt. Das Telefon steht nicht still“, sagte Mohrs. 

    Bei der Koblenzer Gewürzmanufaktur Pfeffersack und Soehne standen Rabatte für deutsches Bohnenkraut und brasilianische Tonkabohne auf dem Spiel – jetzt gibt's das Bohnenkraut 70 Prozent billiger und die Bohne zehn Prozent. Erster Kommentar am Morgen auf der Facebookseite: "Ui, das wird teuer." Aber offenbar verschmerzbar - jetzt gibt's das Bohnenkraut bei einer Bestellung eines anderen Gewürzes sogar kostenlos dazu... Ideen fürs Finale gibt's noch nicht - "wir führen weder Gewürze aus Argentinien noch aus Holland", 

    Manche Geschäftsleute wie etwa eine Kreuznacher Pizzeria hatten sich anders abgesichert: Rabatt pro Treffer war auch da versprochen worden - "aber maximal 50 Prozent". 

    Update: kfzteile24.de hat in einer Stellungnahme reagiert - und spricht von einem Softwarefehler. Die Verärgerung der Kunden sei nachvollziehbar, die Preisveränderungen hätten aber mit dem WM-Rabatt nichts zu tun: Preise würden in dem harten Wettbewerb täglich dem Wettbewerb angepasst, heißt es in der Stellungnahme. Der Kalkulationsalgorithmus, der tagesaktuell Preise erstelle, habe einen Rundungsfehler aufgewiesen. "Dies hatte zum Teil zur Folge, dass sich einige Preise unverhältnismäßig verändert haben." Das sei insbesondere in den Tagesangeboten zum Tragen gekommen". Diesen ""Fehler" habe man behoben, und so die Preise wieder auf das normale Tagesniveau angepasst. Aus der Stellungnahme geht nicht hervor, ob der "Fehler" erstmals nach dem 7:1 auftrat oder erst jetzt aufgefallen ist.

    Autor:
    Lars Wienand
    (Mail, )

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Jochen Magnus

    Mail | 0261/892-267

    Abo: 0261/9836 2000

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Wie weit kommen "Jogis Jungs"?

    Am 10. Juni startet die Fußball-EM 2016. Jogi Löw setzt auf junge Spieler - wie weit werden wir kommen?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    °C - °C
    Donnerstag

    °C - °C
    Donnerstag

    °C - °C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Unwetterwarnungen
    Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

    Rot und pink markierte Gebiete:

    Warnung vor starkem oder extrem starkem Unwetter

    Regionalsport
    Sind Amateurfußballer sozialversicherungspflichtig?

    Bunt, aktuell und nah dran:

    Unser Regionalsport von F wie Fußball bis E wie Extra 

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!