40.000
  • Startseite
  • » Kultur
  • » Die Komödienmaschine schnurrt
  • Premiere Vergnügliche wie gescheite "Tartuffe"-Inszenierung in Koblenz

    Die Komödienmaschine schnurrt

    Koblenz. Achtung, jetzt kommt ein Karton! Nanu – wie kann man die Inszenierungskritik eines Theaterklassikers aus den 1660ern beginnen mit einem Sätzchen aus der TV-Comedyschublade? Nun ja, das Bühnenbild für Molieres „Tartuffe” am Theater Koblenz ist halt ein Karton – eine raumfüllende, nach vorn aufgeklappte Pappschachtel. Darin haben seltsame Figürchen Zeiten überdauert. Und diese werden nun quietschlebendig und spielen das uralte Spiel von der Verführbarkeit durch betrügerische Heilsversprecher.

    Die zwei Stunden in der Schachtel beginnen mit dem Auftritt einer sprichwörtlichen „alten Schachtel”: In einen riesigen schwarzen Reifrock gesteckt, liest Großmama Pernelle Enkeln und Schwiegertochter die Leviten. Dabei lobt ...

    Lesezeit für diesen Artikel (561 Wörter): 2 Minuten, 26 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Claus Ambrosius 

    Leiter Kultur

    Claus Ambrosius

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Anke Mersmann

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Melanie Schröder

     

    Kontakt per Mail

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!