40.000

Was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir dann zusammen: Beispiele für vernetztes Denken gegen den Ärztemangel

Fast zwei Drittel der Hausärzte im Land scheiden bis 2022 aus. Vor wenigen Tagen hat das Land eine Landarztquote vorgestellt – auch von finanziellen Anreizen ist die Rede. Ob das reicht? Die Not gebiert aufseiten der Kommunen unkonventionelle Ideen, mit denen man den Mangel bekämpfen möchte. Drei Beispiele:

Das Stiftungsmodell: Als Spendensammler ist der Landrat des Vulkaneifelkreises, Heinz-Peter Thiel, unterwegs. Sein Kreis hängt am Tropf: Derzeit droht die Schließung der Geburtshilfe in Daun. Mit einer Bürgerstiftung ...

Lesezeit für diesen Artikel (380 Wörter): 1 Minute, 39 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Extra
Meistgelesene Artikel