40.000
Aus unserem Archiv

Stadt will in neues Förderprogramm für Generalsanierung der Hessensteinhalle

Die Stadt versucht, in ein neues Förderprogramm des Innenministeriums zu kommen, mit dem bei 90-prozentiger Förderung eine Generalsanierung der Weierbacher Hessensteinhalle möglich würde. OB Frank Frühauf („Das gab es schon ewig nicht mehr“) berichtete, dass seine Verwaltung eher durch Zufall von diesem neuen Programm erfahren habe, und holte sich bei der Sitzung am Mittwoch grünes Licht vom Stadtrat für diese Vorgehensweise. Die Bauabteilung hat bereits eine Kostenaufstellung (mit eingerechnet 15 Prozent Mehrkosten bis zur Fertigstellung der Sanierung) erarbeitet.

Die Generalsanierung. inklusive Dach- und Fenstererneuerung, Dämmung, Heizungsmodernisierung und Fotovoltaikaufbau – käme dabei auf rund 1,87 Millionen Euro, wovon die Stadt dann nur 187.000 Euro tragen müsste. „Die Bürger würden es uns danken. Die Halle ist für Weierbach ultrawichtig “, sprach Thomas Engel (Freie Liste) seinen Ratskollegen aus der Seele. Nächstes Ziel ist es nun, auf der vom Land vorbereiteten Prioritätenliste weit nach vorn zu kommen. Das sieht Frühauf aber optimistisch. sc
Extra
Meistgelesene Artikel