40.000
Aus unserem Archiv
Linz

Volles Haus auf Einladung der Linzer Grünen

Im Vortrag „Lebendiges Grün – damit es wieder summt und brummt“ informierte die Biologin und Gartenplanerin Stephanie Martin fachkundig und anschaulich über Ursachen und Folgen des Artenrückgangs bei Insekten und Pflanzen.

Foto: B'90/Die Grünen Ortsverband Linz

Dass durch den Verlust an Lebensraum für die Insekten letztendlich das ganze Ökosystem bedroht ist, machte die Biologin an zahlreichen Fakten deutlich, was die Zuhörer nachdenklich stimmte.

"Für diese Zusammenhänge müssen wir Bewusstsein schaffen!", so Martin. "Jeder muss und kann Verantwortung übernehmen! Wir können öffentliche Flächen und unser privates Grün insektenfreundlich gestalten."

Sie informierte über zahlreiche Details wie Bepflanzungen mit heimischen Wildarten, Ansaaten, Nisthilfen und die insektengerechte Gartenpflege. "Das Wichtigste", so Martin "hört auf, aufzuräumen! Schön ist, was lebendig ist! Vielfalt darf man gestalten – und genießen! Wenn wir nur wirklich störende Wildkräuter jäten, ersparen wir uns eine Menge Arbeit!"

Eine Teilnehmerin resümierte am Schluss beeindruckt: "Der Informationsaustausch war sehr bereichernd. Das war eine sehr wertvolle Veranstaltung! Es wäre wichtig, das naturbelassene Gärten mehr Anerkennung in der Bevölkerung fänden!"

Wir von hier - Kreis Neuwied
Meistgelesene Artikel