40.000
Aus unserem Archiv
Neustadt/Fernthal

Spannendes Elfmeterduell entschied das Spiel

Die B-Jugend des DJK Neustadt/Fernthal besiegte den Meister aus Herschbach und ist nun Kreispokalsieger.

Nach einem packenden Duell gegen den Favoriten und Meister aus Herschbach siegte die B1 unter Trainer Remmy Hardt und Jörg Engers 5:4 im Elfmeterschießen in Selters. Das Spektakel begann jedoch bereits vor dem Spiel.

Rein geographisch war es ein Auswärtsspiel, nicht jedoch bei Auftritten der DJK Neustadt/Fernthal. Zehn Minuten vor Beginn marschierte der Fanblock bundesligareif ins Stadion und machte die Partie zu einem Heimspiel für die B1. Man spricht ja oft vom 12. Mann, aber das Spektakel entsprach mindestens dem 13. Mann. Auf dem ausgerollten Banner stand: „Generationen haben es euch vorgemacht“ und diese Generation auf dem Platz hat heute ein weiteres erfolgreiches Kapital in der Vereinsgeschichte hinzugefügt.

Herschbach, überlegener Meister mit einem Schnitt von drei Toren pro Spiel übernahm zu Beginn die Initiative. Bereits in der 4. Minute dann nach einem Freistoß in den Strafraum das 0:1 für Herschbach. Die Dinge schienen ihren Lauf zu nehmen. Doch dieses Tor war wie ein Startknopf für die B1. Man war nicht gewillt, dieses Endspiel zu verschenken. In der 9. Minute ein tolles Zuspiel von Samuel Graef auf Peter Junior, der mit einem platzierten Flachschuss ins lange Eck den Ausgleich besorgte und sich im Vollspeed beim Fanblock bedankte. In der 14. Minute eroberte Peter den verloren gegangenen Ball zurück, spielt dann auf Samu, der sich gegen zwei Gegner durchsetzt und nur an einer tollen Torwartparade scheiterte. 17. Minute Anspiel auf Peter Junior im 16er, der dann regelwidrig gefoult wird. Peter behält die Nerven und knallt den Ball zur 2:1 Führung in die Maschen.

Zwischen der 31. und 35 Minute kamen dann Chancen im Minutentakt, um die Führung auszubauen, leider ohne Erfolg. In der 67. Minute kamen die Gäste dann zu einem Elfmetertreffer und glichen zum 2:2 aus. Seine Freude über den Treffer war jedoch nur von kurzer Dauer, denn er musste anschließend mit roter Karte wegen Beleidigung vom Platz. Zudem musste ein weiterer Gästespieler wegen Nachtretens mit Rot vom Platz. Es fiel kein weiterer Treffer und so kam es zum Elfmeterduell. Torwart Paul Maurer hielt die ersten beiden Elfmeter. Am Ende war es Philipp Weißenfels, der den 5. Elfer zum 5:4 Endstand verwandelte und damit den Startschuss für einen Platzsturm und eine lange Partynacht in Stammlokal Mistos in Neustadt einläutete.

Wir von hier - Kreis Neuwied
Meistgelesene Artikel