40.000
Aus unserem Archiv
Irlich

Schifffahrt zum Zählen der 1.000 Lichter

AWO-Ortsverein Irlich besah sich das Andernacher Feuerwerks-Spektakel aus nächster Nähe.

Ob das wirklich stimmt mit den 1.000 Lichtern? Die Mitglieder und Freunde des AWO-Ortsvereins Irlich wollten sich selbst davon überzeugen und organisierten eine Schiffsfahrt zum Feuerwerk in Andernach, dem "Fest der 1.000 Lichter". Hautnah dabei sein und freie Sicht auf das Ereignis haben, war das Ziel der Tour.

Deshalb ging es zuerst nach Leutesdorf. Dort bestieg die Gruppe ein Schiff der Firma Collet, um von Bord aus das Feuerwerk sehen zu können. Zuerst ging die Fahrt flussabwärts in Richtung Linz, um sich dann in Andernach dem Schiffskonvoi anzuschließen. Ein Reiseteilnehmer berichtet: "Wir hatten Glück, dass das Schiff direkt gegenüber der Abschussrampe am Leutesdorfer Ufer zum stehen kam. So hatten wir die optimale Sicht auf das Geschehen. Alle hatten sich bei diesem warmen Sommerabend auf dem Oberdeck versammelt und erwarteten das Feuerwerk. Als es dunkel genug war, kündigten ein paar kräftige Böller das Spektakel an, dann begann das Feuerwerk. Eine Rakete nach der anderen stieg in den abendlichen Himmel und wurde mit viel 'Ahas', 'Ohs' und Beifall begrüßt. Alle waren angetan vom Feuerwerk. Leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei."

In Leutesdorf verließ die Gruppe das Schiff dann wieder um die Heimfahrt anzutreten. Alle waren sich einig, dass dies wieder ein toller Ausflug war.

Wir von hier - Kreis Neuwied
Meistgelesene Artikel