40.000
Aus unserem Archiv
Dierdorf

Leichtathleten des TuS Dierdorf erzielen gute Leistungen im Jubiläumsjahr

Der TuS Dierdorf 1893 kann im Jahr seines 125-jährigen Bestehens nicht nur feiern, sondern auch durch sportliche Erfolge auf sich aufmerksam machen.

Foto: TuS Dierdorf 1893

So haben bereits zu Beginn der Leichtathletiksaison die Athleten des TuS sehr gute Leistungen erzielt. Allen voran Alexander Lahr, der bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Schwäbisch Gmünd über 400 Meter in 48,92 Sekunden Platz 5 belegte.

Foto: TuS Dierdorf 1893

In Köln konnte Louisa Kölzer in der Frauenklasse im Hochsprung an ihre Vorjahresleistung anknüpfen und 1,60 Meter erzielen. Beim gleichen Sportfest sprintete Sidney Weyer in der Altersklasse M 12 in 10,60 Sekunden über 75 Meter auf Platz 2 von 26 Teilnehmern.

Michael Boseck trat bereits zwei Mal über die 300-Meter-Distanz in der Altersklasse M 15 an. Während er bei seinem Debüt über diese Distanz in Herdorf noch 40,43 Sekunden benötigte, konnte er sich in Wetzlar auf 40,05 Sekunden steigern. Damit erfüllt Michael die B-Norm für die Deutschen Schülermeisterschaften.

Auch die jüngsten Sportler des TuS waren bereits aktiv. Beim gut organisierten Kinderleichtathletik-Sportfest in Waldbreitbach erreichten sie in der Altersklassen U 8, U 10 und U 12 Podiumsplatzierungen. In der Altersklasse U 8 wurde mit Lucas Rudolph, David Knaupe, Runar Kneutgen und Diamant Thaqi der erste Platz erreicht, bei der U 10 und U 12 wurden zwei dritte Plätze und ein vierter Platz erzielt. In der Altersklasse U 10 waren Matias Rudolph, Johanna Schwank, Johanna Marker, Ilir Krasniqi am Start, in der U 12 Marigona Krasniqi, Hannes Oettgen, Merit Muscheid und Charlotte Germscheid sowie Tristan Kneutgen, Lina Marker, Madeleine Minor und Lena Ries.

Katja Dasbach gewinnt über die 25-Kilometer-Distanz bei den 43. Deutschen Sparkassen-Marathon-Meisterschaften

Die jährlichen Deutschen Sparkassen-Marathon-Meisterschaften fanden in diesem Jahr für die Mitarbeiter der Deutschen Sparkassen in Verbindung mit der Laufveranstaltung „S25 – Berlin läuft“ statt. Dabei konnten die Teilnehmer auf verschiedenen Distanzen starten. Die Trainerin des Dierdorfer Lauftreffs, Katja Dasbach, nahm sich an diesem Tag die 25-Kilometer-Strecke vor. Diese führte durch den Tiergarten, vorbei an der Siegessäule durch das Brandenburger Tor, zurück vorbei an der Gedächtniskirche über den Kurfürstendamm. Start und Ziel waren am und im Berliner Olympiastadion.

Trotz sehr warmer Temperaturen konnte Dasbach in einer Zeit von 2:09:02 Stunden finishen. Dies war gleichbedeutend mit dem ersten Platz in der Altersklasse W 40. „Das Einlaufen ins Olympiastadion war sehr beeindruckend, und die großartige Stimmung des Publikums trug uns Läufer bei der Hitze über die letzten Meter“, war Katja Dasbach vom Zieleinlauf begeistert.

Wir von hier - Kreis Neuwied
Meistgelesene Artikel