40.000
Aus unserem Archiv
Hümmerich

Gelebte Tradition und neue Aktivitäten bei den Hümmericher Senioren

Anlässlich der Seniorennachmittage in Hümmerich wird den Senioren, die in den jeweils zurückliegenden Wochen Geburtstag feiern durften, von der Seniorengemeinschaft ein Lied gesungen.

Den Geburtstagskindern der vergangenen Wochen wurde ihr Lied gesungen.
Den Geburtstagskindern der vergangenen Wochen wurde ihr Lied gesungen.
Foto: Seniorengemeinschaft Hümmerich

Die Geburtstagskinder können aus 50 Liedern ihr Geburtslied auswählen. Lieder verschiedener Gesangsrichtungen stehen zur Auswahl. Begleitmusik kommt vom Musiksender Spotify in das Dorfgemeinschaftshaus. Die Texte werden per Beamer an die Leinwand gebracht. So können alle beim jeweiligen Geburtstagsständchen kräftig mitsingen. Dieses alles erfreut sich seit vielen Jahren bei den Teilnehmern der Seniorennachmittage großer Beliebtheit.

Neben Kaffee und Kuchen gibt es immer ein interessantes Rahmenprogramm. Am 16. Mai referierte Martin Sandmann zu dem Thema aktiv im Alltag, aktiv im Leben. Er motivierte die Seniorengemeinschaft zu mehr Bewegung. Es muss nicht schweißtreibender Sport sein. Im Alter ist auf die jeweilige körperliche Konstitution abgestimmte Bewegung der bessere Weg. Es gab für alle Teilnehmer eine Packung Bewegung in Form von 25 Übungskarten zur täglichen Anwendung.

Die Motivation zu mehr Bewegung für sich selber zu sorgen, war offensichtlich bei der Mehrzahl angekommen. Ab September gibt es in Hümmerich eine weitere Aktivität der Kleinen Hilfe Hümmerich: Stuhlgymnastik für Senioren, bei der jeder mitmachen kann, egal in welcher körperlichen Verfassung er oder sie sich befinden. Alles dieses wird unter der Leitung von der erfahrenen Übungsleiterin Melanie Anhäuser in Hümmerich stattfinden. Details hierzu werden in Kürze veröffentlicht.

Informationen zu den Aktivitäten der Seniorengemeinschaft Hümmerich und der Kleinen Hilfe Hümmerich erteilen gern Ute Schmidt unter Telefon 02687/929 629 oder per E-Mail an ute.schmidt62@googlemail.com, oder Martin Sandmann, Telefon 02687/1348, E-Mail sandmann-1@t-online.de

Wir von hier - Kreis Neuwied
Meistgelesene Artikel