40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

​Außergewöhnliche Parcours forderten Mut und Geschicklichkeit

Große Beteiligung beim gelungenen Turnfest des 1. KTC Bad Kreuznach.

„Sport für alle“ war das diesjährige Motto des Turnfestes vom 1. KTC Bad Kreuznach und es kamen bei freiem Eintritt über hundert Teilnehmer aller Altersklassen – von der kleinen Turnmaus bis hin zu sportlichen Müttern, die die 21 Stationen mit Bravour meisterten und dabei fleißig Punkte sammeln konnten.

An der Anmeldung gab es ein schmuckes KTC Armbändchen und damit konnte es mit der Aufwärmrunde losgehen. Neun verschiedene Übungen galt es zu absolvieren und nach zweiminütigem Warmspringen auf der Hüpfburg ging es in der großen Halle der Martin-Luther-King-Schule an die Geräte.

Reck, Trampolin, Barren, Klettergerüst, Bock, Turnbänke und Schwebebalken, jedoch in außergewöhnlichen Aufbauvarianten, boten viel Abwechslung. Da kletterte man fast bis ganz hoch zur Hallendecke, ein Parcours wurde mit einer, auf der Hand balancierenden Pfauenfeder bewältigt oder ein Klicker rollte geschickt durch und über Turngeräte. Je nach Geschicklichkeit, Kraft, Mut, Gleichgewicht und Sportlichkeit konnten fünf oder zehn Punkte eingeheimst werden.

Leckere Kuchen und erfrischende Getränke versüßten die Verschnaufpausen. Am Glücksrad hatte man die Chance tolle Preise zu gewinnen und etwas Gutes zu tun. Die Einnahmen von 102 Euro gehen zu Gunsten der kleinen, kranken Lea.

Abschließend gingen alle Teilnehmer nach zwei sehenswerten Tanzaufführungen der Beatbienchen und der Lollipops mit einer Überraschungstasche und einer Urkunde zufrieden nach Hause. Die Urkunde schmückte bei allen eine hohe Punktzahl und ein tolles Foto. Emilia Berendeev und Alina Stepa, zwei sehr sportliche Mädels des KTC's, erreichten die Höchstpunktzahl von 205 bei 210 möglichen Punkten.

Etwa 20 jugendliche und erwachsene Helfer haben dazu beigetragen, dass es eine gelungene Veranstaltung war – mit Fortsetzung im nächsten Jahr.

Wir von hier - Kreis Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel