40.000
Aus unserem Archiv
Herdorf

Kleine Zirkuskünstler in Herdorf

Kindertagesstätte Nikolaus-Groß-Haus hat in „ihre Zirkusmanege“ eingeladen.

Foto: Kindertagesstätte Nikolaus-Groß-Haus Herdorf

Einige Wochen vor der Karnevalszeit hat sich bei den Kindern der katholischen Kindertagesstätte Nikolaus-Groß-Haus in Herdorf, der Wunsch entwickelt, das Thema Zirkus in den Alltag und das Spiel aufzunehmen.

Foto: Kindertagesstätte Nikolaus-Groß-Haus Herdorf

Im Rahmen der interkulturellen/integrativen Arbeit hat sich die Erzieherin Antje Stern darum entschlossen, das Thema zu vertiefen. Zirkus ermöglicht zahlreiche Erfahrungs- und Lernprozesse und fördert die Gemeinschaft – denn alle Kinder arbeiten an einer gemeinsamen Sache. Außerdem kommen leicht Erfolgserlebnisse zustande und steigern das Selbstbewusstsein.

Die etwa 25 Kinder trafen sich zuerst in Kleingruppen. Sie waren neugierig und motiviert sich auszuprobieren. Sie experimentierten und sammelten Ideen. Nach kurzer Zeit entstanden einzelne Darbietungen wie zum Beispiel, eine Pferde- sowie Tigershow, Clownsvorstellungen, Seiltanz, Jongleure, starke Männer, Akrobaten, und Zauberei. Die Kinder benannten ihren Zirkus Halli-Galli.

Auch die Kinder und ihre Erzieherinnen aus der „Zauberwald“-Gruppe beschäftigten sich mit dem gleichen Thema. Sie entwickelten und übten ihre Ideen ebenfalls täglich und nannten sich dabei Zirkus Kinderspaß. Kurzerhand haben sich alle Beteiligten zum Zirkus Halli-Galli-Kinderspaß zusammengeschlossen.

Fortan wurde nun gemeinsam in der Turnhalle geprobt, wo viel Platz für Bewegung, Musik und eine große selbst gebaute Manege war. Mit nur wenig hergestellten Requisiten entstand eine kunterbunte Vorstellung, die am 20. Februar endlich den anderen Kindern und Erzieherinnen präsentiert wurde. Voller Stolz ernteten die Kinder jede Menge Applaus und Freude ihres Publikums.

Einige „Zirkuskünstler“ begannen zu fragen, ob auch ihre Mamas zuschauen dürften? Darum beschlossen alle, diese tolle Leistung der Kinder, den Eltern und Großeltern nicht vorzuenthalten.

Am Mittwoch, den 28. Februar wurden diese herzlich in die Tagesstätte eingeladen. Die Kinder verkauften selbst gestaltete Eintrittskarten für je 1 Euro und sorgten auch diesmal für gute Unterhaltung Spaß, Abenteuer und Begeisterung.

Mit dem Eintrittsgeld werden alle „Zirkuskünstler“ bald mit ihren Erzieherinnen die Eisdiele in Herdorf besuchen. Alle Eltern und Kinder erhalten als Erinnerung eine CD mit der Aufnahme dieser wunderbaren Aufführung.

Wir von hier - Kreis Altenkirchen
Meistgelesene Artikel