40.000
Aus unserem Archiv
Siegen

Erlebnisreiche Freizeit in den Osterferien

13 Jugendliche segelten mit Betreuern und der Crew auf dem Ijsselmeer.

Mit dem Segelschiff auf dem Ijsselmeer: 13 Jugendliche nahmen an der erlebnisreichen Freizeit teil, die das Siegener Jugendamt in den Osterferien angeboten hatte.
Mit dem Segelschiff auf dem Ijsselmeer: 13 Jugendliche nahmen an der erlebnisreichen Freizeit teil, die das Siegener Jugendamt in den Osterferien angeboten hatte.
Foto: Stadt Siegen

Auf einen Segeltörn im holländischen Ijsselmeer ging es für 13 Jugendliche bei der Freizeit, die das Jugendamt der Universitätsstadt Siegen in den Osterferien organisiert hatte. An Bord des Plattbodenschiffs „Eenhoorn“ erkundeten sie mit den Betreuern sowie der Crew das Meer und verschiedene Häfen.

Um auf Kurs zu bleiben, mussten die 13- bis 17-Jährigen mit anpacken: Sie wurden in die Alltagsaufgaben auf einem Schiff einbezogen, hissten Segel und holten sie ein, kochten selbst und hielten das Schiff und ihre Kajüten in Ordnung. Im Mittelpunkt standen erlebnispädagogische Erfahrungen; die Jugendlichen konnten unter anderem an einem Segelkurs und Spielen teilnehmen oder diverse Kreativangebote wahrnehmen. Teamarbeit und Gemeinschaft waren die zentralen Inhalte.

Gleichzeitig bedeutete die Fahrt aber auch, Einschränkungen hinzunehmen. Die jungen Leute verbrachten die Freizeit ohne verfügbaren Computer, Spielekonsole oder andere technische Geräte. Auch das Handy hatte zeitweilig Pause und blieb unter Deck.

Das nahmen die Jugendlichen aber gerne in Kauf und nutzten die Zeit, um etwas über Wind, Wetter und den Schiffsalltag zu erfahren. Anne Schwarzpaul vom Siegener Jugendamt zog ein positives Fazit: „Es ist allen ohne Probleme gelungen, auf liebgewonnene Alltagsmedien zu verzichten und sich stattdessen auf die Gruppe und selbst erlebte Abenteuer einzulassen. Insgesamt können wir auf eine tolle, erfahrungsreiche Freizeit zurückblicken.“

Wir von hier - Kreis Altenkirchen
Meistgelesene Artikel