40.000
Aus unserem Archiv
Löf

Sonnenringhalle wurde zum Raumschiff

„Musik-Wein-Kultur-pur“ ist der alljährliche musikalische Höhepunkt in der Region schlechthin. Der Löfer Musikverein hatte unter dem Motto „Sternenhimmel“ zur Fahrt ins Universum, zu einer Reise durch die Melodien der Sterne, geladen.

Foto: Volker Schmidt

Über einen roten Teppich wurden die Besucher zum Eingangsportal der Sonnenringhalle geleitet. Spätestens beim Betreten der Halle mit der aufwendigen Dekoration, man fühlte sich ins Weltall versetzt, war jedem klar: Das wird heute Abend ein spannendes Abenteuer. Gleich mit dem ersten Stück, „Beyond The Horizon“ startete das Raumschiff „Sonnenringhalle“ unter der Leitung von Captain Reinhard Lisecki und seiner 60-köpfigen Crew mit den gespannten Besuchern in die unendlichen Weiten des musikalischen Universums.

Foto: Volker Schmidt

Nach der Begrüßung der zahlreichen Gäste durch den Ersten Vorsitzenden des Musikvereins, Wolfgang Weber, übernahm Susi Schunk die Moderation des Abends und führte auf gewohnt charmante Weise durch das musikalische Programm.

Foto: Volker Schmidt

Mit Stücken wie „Saturnalia“, „Fly With Me“, wunderschön von Hannah Liesenfeld gesanglich begleitet, oder „Star Trek“ begeisterten die Musiker die Besucher im ersten Programmteil. Mit dem Stück „Fly Me To The Moon” ging es nach einer kleinen Pause weiter im Programm. Im Anschluss begrüßten unsere amtierenden Weinmajestäten, Weinkönigin Marie mit ihren Prinzessinnen Michelle und Sophie gemeinsam mit dem Ersten Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft, Lars Fischer, die Konzertbesucher.

Die Weinmajestäten gaben einen Überblick über die bisherigen Auftritte, Erlebnisse und interessanten Begegnungen ihrer fast einjährigen Regentschaft. Lars Fischer rührte kräftig die Werbetrommel für das diesjährige Löfer Wein-und Heimatfest vom Freitag, 6., bis Montag, 9. Juli. Besonders wies er auf die neu konzipierte Eröffnungsweinprobe, die in diesem Jahr erstmalig im Künsterhof stattfindet, hin.

Im Anschluss ging es musikalisch weiter. Susi Schunk konnte weitere bekannte Musicalmelodien und Filmmusik wie „Frei und schwerelos – Defying Gravity“, „A Sky Full Of Stars“ oder „Moon River“ ansagen. Einige Stücke wurden gesanglich von Svenja Braun und Hannah Liesenfeld begleitet. Mit dem Klassiker „Unterm Sternenbanner“ wurde das Programmende eingeläutet.

Neben den zahlreichen Zugaben, die mit lautem Klatschen und Rufen gewünscht wurden, gab es noch eine eindrucksvolle Überraschung. Die kleine Svenna Lotte Seifarth, gerade einmal zehn Jahre alt, sang zum Abschluss das Kinderlied „Weißt du wie viel Sternlein stehen“. Als sie mit ihrem weißen Kleidchen so auf der Bühne stand, es war Gänsehaut pur, ein besonderer Abschluss eines wieder einmal großartigen Konzertes unseres Musikvereins.

„Musik-Wein-Kultur- pur“ steht seit vielen Jahren für ein ganz besonderes Musikerlebnis. Auch in diesem Jahr ist es dem Dirigenten Reinhard Lisecki mit seinen engagierten Musikern wieder gelungen, die Gäste auf eine besondere Art und Weise zu begeistern. Ein fantastischer Dirigent, eine charmante und wie immer professionell vorbereitete Moderatorin und natürlich engagierte Musikerinnen und Musiker, die mit vollem Herzen bei der Sache sind, haben wieder einmal für ein besonderes musikalisches Erlebnis gesorgt. Eine beeindruckende Leistung. Es sind nicht nur die wochen-, ja monatelangen Vorbereitungen, Konzepterstellung, Zusatzproben, es ist auch die aufwendige Gestaltung der Halle, mit Deko und Technik, die viele Helfer über Tage erfordert.

Ein herzliches Dankeschön und ein Riesenkompliment gilt allen, die zu der phantastischen Veranstaltung mit beigetragen haben. Es war auch in diesem Jahr wieder eine hervorragende Werbung für unsere Gemeinde.

Wir von hier - Koblenz & Region
Meistgelesene Artikel