40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Kleine Samurai erhielten Urkunden und Abzeichen

Beim Polizeisportverein Grün-Weiß Koblenz legten Kinder das Sportabzeichen des Deutschen Karateverbandes ab.

Foto: Polizeisportverein Grün-Weiß Koblenz

Das Sportabzeichen des Deutschen Karateverbandes (DKV) für Kinder von 6 bis 14 Jahren ist eine Auszeichnung für gute karatespezifische und allgemeinsportliche Fähigkeiten. Es steigert die Attraktivität der Sportart Karate für Kinder und Schüler und ist unabhängig vom Gürtel-Prüfungswesen des DKV. Es gibt drei zu erwerbende Leistungsstufen, für die die Kinder sechs Übungen zu absolvieren habe. Bei einem Sprint (Japan Test), Crunch (Bauchmuseltest), Rückenmuskeltest, Seilspringen, Knieliegestütz und beim abschließenden 600-Meter- beziehungsweise 800-Meter-Lauf müssen altersgerecht bestimmte Mindestanforderungen erfüllt werden.

Die erste Stufe KOSHO erreichten: Alan Rasoul, Amelie Fleming, Nikita Schmidt, Alaf Rasoul, Georgios Kampouris, Max Djacenko, Jasmin Ahmad, Nicole Herbst und Lola Allayarova.

Die zweite Stufe WAKATO schafften: Leon Born, Julia Humm, Emilija Markovic, Julian Hannemann, Jessica Gaubetz, Jacob Menzel, Maike Kindermann und Roslène Humm.

Die Auszeichnung für die dritte Stufe JUSHI erhielt Tom Lahnstein.

Alle Kinder erhielten die Urkunden und Abzeichen des DKV beziehungsweise Teilnehmerurkunden des Vereins.

Wir von hier - Koblenz & Region
Meistgelesene Artikel