Rheinland-Pfalz

Blende 2020 startet mit sechs Kategorien: Beliebter Wettbewerb für Hobbyfotografen läuft bis zum Jahresende

Fotofreunde brauchten diesmal etwas mehr Geduld, aber jetzt startet der bundesweite Fotowettbewerb Blende in eine neue Runde. Ab sofort können Sie Ihre schönsten Bilder zu gleich sechs verschiedenen Kategorien einreichen.

Lesezeit: 4 Minuten

Elemente

Faszinierende Himmelsphänomene

Lebensfreude

Schwarz-weiß-Fotografie

Street-Art

und zum Thema speziell für Junge Hobbyfotografen bis 18 Jahre:

Farben und Kontraste

Jugendthema: Farben und Kontraste Bei diesem Thema lassen wir eurer Kreativität freien Lauf. Es gibt so viele Farben und Kontraste in eurer Umwelt zu entdecken wie zum Beispiel das kunterbunte Plakat an der Straße, farbenfrohe Gebäude oder eine einzelne Blume, die sich vom Hintergrund abhebt. Testet euer fotografisches Können und probiert unterschiedliche Einstellungen der ISO-Werte, Blende und Verschlusszeiten. Schaut nach, wie Kalt-warm-Kontraste, Komplementär- oder Simultankontraste wirken. Hier gibt es sehr viel zu entdecken und zu probieren. Traut euch!

Pixabay

Faszinierende Himmelsphänomene Bei diesem Thema wird Ihre Geduld auf die Probe gestellt. Es ist wichtig, im richtigen Moment auf den Auslöser zu drücken, um die tollsten Himmelsphänomene einzufangen. Das können beispielsweise ein Sternschnuppenschauer am Nachthimmel, Blitze bei einem heftigen Gewitter, außergewöhnliche Wolkenpaare sowie Regenbögen sein. Wichtiges Kriterium ist, dass wirklich nur das Himmelsphänomen im Zentrum des Bildes stehen sollte. Eine komplette Landschaft, wo zum Beispiel die Wolken weniger als 80 Prozent des Fotos ausmachen, haben das Thema verfehlt.

Pixabay

Elemente Die Griechen hielten die vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft für die Bausteine unserer Welt. Halten Sie entweder ein Element einzeln in einem Foto fest oder setzen Sie alle vier mit eigenen, selbst aufgenommenen Fotografien zu einer Collage zusammen. Wer sich für ein einzelnes Element entscheidet, sollte den Bildausschnitt überdenken, um das Thema nicht zu verfehlen. In unserem Beispielbild lenkt das Boot nicht ab, da es die Kraft des Wassers unterstreicht. Würde zu viel vom Boot und weniger Wasser zu sehen sein, wäre das Thema nicht richtig wiedergeben.

Pixabay

Lebensfreude Gerade in der aktuellen Zeit ist es wichtig, die Lebensfreude nicht zu verlieren. Vielleicht müssen wir auch wieder erst lernen, uns an den kleinen Dingen des Lebens zu erfreuen und aus ihnen Energie zu schöpfen. Der Duft einer Blume kann ebenso Glücksgefühle auslösen wie einen Hang herunterzurennen. Bei der Bewertung im Bundesfinale achtet die Jury darauf, welche Energie von diesem Bild ausgeht.

Pixabay

Schwarz-Weiß-Fotografie In Bezug auf das Motiv lassen wir Ihnen bei diesem Thema freie Hand. Denken Sie aber daran, dass ein gelungenes Schwarz-Weiß-Foto von klaren Linien und vor allem vom Licht abhängt. Nicht nur ruhige und stille Motive eignen sich für ein Schwarz-Weiß-Foto, auch die Energie eines tanzenden Paares oder das Lachen eines Menschen können zum Beispiel so besser zur Geltung gebracht werden.

Pixabay

Street-Art Nutzen Sie dieses Thema, um Ihre Stadt neu zu entdecken. Sie werden sich wundern, wie viele kleine Kunstwerke sich an den Wänden oder auf dem Boden befinden. Auch bei diesem Thema spielt der Bildausschnitt eine große Rolle. Passen Sie auf die Filter und die Lichtverhältnisse auf, damit wichtige Details oder kräftige Farben nicht verloren gehen. Manchmal gewinnt das entdeckte Kunstwerk durch die Umgebung an Gewicht. Drücken Sie nicht direkt auf den Auslöser, sondern erkunden Sie erst die Umgebung und unterschiedliche Blickwinkel.

Pixabay

Und das ist neu in diesem Jahr: Der Wettbewerbszeitraum wurde verlängert. Sie können Ihre Beiträge für den Regionalentscheid unserer Zeitung diesmal bis zum 31. Dezember einreichen. Außerdem trug der Veranstalter des bundesweiten Wettbewerbs der Tatsache Rechnung, dass viele Hobbyfotografen in Zeiten der Corona-Krise nicht die gewohnten Möglichkeiten hatten, neue Motive zu entdecken und Bilder zu schießen. Deshalb dürfen die Fotos, die zum Wettbewerb eingereicht werden, bis zu drei Jahre alt sein – also ab Juni 2017 entstanden sein.

Beim Fotowettbewerb Blende 2020 können Fotos auch über das Internet eingereicht werden. Hier geht es zum Portal, über das Fotos hochgeladen werden können.

Grundsätzlich gelten online dieselben Regeln wie bei ausgedruckten Fotos: Jeder Teilnehmer kann pro Thema maximal drei Fotos in Farbe oder Schwarz-Weiß einreichen. Teilnahmeschluss ist auch hier der 31. Dezember, danach wird das Onlineportal geschlossen. So funktioniert es:

Die digital geladenen Fotos müssen im Format JPEG RGB abgespeichert werden – mit einer Auflösung von 300 dpi und einer maximalen Dateigröße von 8 MB. Dabei sollte die längere Seite mindestens 800 Pixel lang sein, die kürzere entsprechend proportional.

Gehen Sie auf diese Seite und dann auf den Link „Hier geht’s zum Foto-Hochladen“.

Alle Teilnehmer müssen sich einen neuen Account für 2020 anlegen. Klicken Sie dazu auf den Link „Hier können Sie sich registrieren...“.

Füllen Sie die Formularfelder vollständig aus und klicken anschließend unten auf den Button „Registrieren“.

Sie erhalten per E-Mail einen sogenannten Aktivierungslink und bestätigen mit diesem Ihre Teilnahme.

Jetzt können Sie nach der Anmeldung auf der Onlineseite Ihre Bilder hochladen. Dazu finden Sie den Link „Neues Foto einreichen“. Es wäre prima, wenn Sie neben dem Bildtitel auch ein paar Informationen zur Entstehung Ihres Wettbewerbsbeitrags ins Textfeld eintragen.

Sie müssen nicht alle Bilder gleichzeitig hochladen. Bis zum 31. Dezember 2020 können Sie auch jederzeit Fotos wieder löschen oder austauschen.

Wenn Sie Ihren Account dauerhaft wieder löschen wollen, müssen Sie eine E-Mail senden an: info@prophoto-online.de

Ihre Angaben werden nach den geltenden Datenschutzbestimmungen behandelt.