Koblenz

Zwölfjähriger Junge bei Wohnungsbrand verletzt

Bei einem Feuer im Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Koblenz ist am frühen Montagmorgen ein zwölfjähriger Junge verletzt worden. Nach den Löscharbeiten ist das Haus durch große Wasserschäden jetzt unbewohnbar, sagte ein Sprecher der Polizei. Während die Eltern das Haus unverletzt verlassen konnten, musste der Junge mit einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden belaufe sich auf rund 80 000 Euro. Die Ursache für das Feuer war zunächst unklar.