Warschau

Zwölf Tote bei Hochwasser in Polen

Bei dem Hochwasser in Polen sind bislang mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. Die Leiche einer ertrunkenen Frau sei in der Nähe von Sandomierz gefunden worden, sagte ein Feuerwehrsprecher dem polnischen Rundfunk. Teile der Stadt stehen seit Mitte der Woche unter Wasser. In Katowice ertrank ein Mann. «Das Hochwasser ist noch nicht vorbei», warnte der polnische Regierungschef Donald Tusk. In Warschau stieg der Weichsel-Pegel am Morgen auf 7,74 Meter. Damit wurde die Alarmmarke von 6,50 Metern deutlich überschritten.