Archivierter Artikel vom 15.05.2012, 14:15 Uhr
Oslo

Zwischenfall bei Breivik-Prozess: Mann will sich anzünden

Am Rand des Breivik-Prozesses in Oslo hat ein Mann offenbar versucht, sich selbst anzuzünden. Wie der Rundfunksender NRK meldete, warfen sich Polizisten vor dem Gerichtsgebäude auf den Mann, von dem Rauch aufstieg. Er wurde in einem Krankenwagen abtransportiert. Bei dem Verfahren gegen den Massenmörder Anders Behring Breivik sagen in dieser Woche Überlebende des Massakers auf der Insel Utøya aus. Breivik hatte bei zwei Anschlägen im Juli vergangenen Jahres insgesamt 77 Menschen getötet.