Zweitwohnsitz: Mehraufwendungen für Verpflegung absetzen

Berlin (dpa/tmn). Wer aus beruflichen Gründen einen zweiten Haushalt gründet, kann für die ersten drei Monate Mehraufwendungen für Verpflegung in der Einkommensteuererklärung absetzen. Diese Frist kann in bestimmten Fällen neu beginnen.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net